Pfohren (bom) Die Feuerwehrkapelle Pfohren feiert in ihren Reihen ein neues Goldkind. Valentin Feucht ist der erste Musiker der Feuerwehrkapelle, der am Schlagwerk erfolgreich die Prüfungen zum goldenen Leistungsabzeichen absolvierte. Der 17 Jahre alte Abiturient überzeugte die Jury im theoretischen und praktischen Teil mit seinem Wissen und Können, das den praktischen Leistungsstand in den vier musikalischen Richtungen am Drum-Set, an den Trommeln, an den Pauken und an den Mallets (Stabspiel) überprüfte.

Feucht spricht von einer intensiven Zeit, die ihm in den vergangenen Monaten jede Menge Disziplin beim Proben abverlangte. "Silber kann eigentlich jeder schaffen, der in einem Blasorchester spielt. Doch Gold ist noch einmal eine ganz andere Nummer", resümiert Feucht rückblickend.

Der Jungschlagzeuger ist musikalisch vorbelastet. Alle Familienmitglieder spielen ein Instrument und auch in seiner Verwandtschaft gibt es einige, deren Affinität zur Musik unverkennbar ist. Valentins Vater Gerhard dirigiert zudem die Jugendkapelle Pfohren-Neudingen, Mutter Bettina leitet den Kirchenchor. Sein Bruder Gabriel Feucht spielt Trompete.

Die Schlagwerk-Karriere von Valentin Feucht begann bereits im Vorschulalter. Auf vielen Fotografien ist er bereits als kleiner Junge zu den unterschiedlichsten Anlässen mit einer Trommel zu sehen. Deshalb kam für ihn nie etwas anderes als Schlagwerk in Frage, als er vor zehn Jahren seine Karriere in der Feuerwehrkapelle begann. 2010 holte er das bronzene Leistungsabzeichen, wenige Jahre später Silber. In all der Zeit ist es wichtig, gute Ausbilder und Lehrer an der Seite zu haben. An der Musikschule war dies der ehemalige Leiter Gerhard Eberl. Nach dessen Abschied übernahm Lehrkraft Pirmin Hofmann die Ausbildung.

Die Leidenschaft von Valentin Feucht ist die Musik. Dennoch bleibt ihm noch ausreichend Zeit für sein zweites Hobby Tischtennis, das er im TuS Hüfingen ausübt. Vor einem Jahr gelang ihm zudem der Sprung ins Verbandsjugendorchester. Nächstes musikalisches Projekt, das er in Angriff nimmt, ist die erfolgreiche Absolvierung des C3-Dirigntenscheins. Auch kann er sich gut vorstellen, in einer Musikformation mitzuwirken. Auch hat er die Hoffnung, im Freiwilligen Sozialen Jahr, das er im Bereich Kultur beginnt, einige Impulse aufnehmen zu können, die seine weitere musikalische Laufbahn beflügeln.

Auftritt beim Festbankett

Valentin Feucht ist der erste Musiker in der 150-jährigen Geschichte der Feuerwehrkapelle Pfohren, der das goldene Leistungsabzeichen erfolgreich im Schlagwerk-Register absolvierte. Zu hören ist er unter anderem mit seinen Prüfungstücken am Xylophon während des Festbanketts am 6. Mai in der Festhalle Pfohren. Der Eintritt zum Festbankett ist frei, jedermann ist willkommen.