Donaueschingen – Oberbürgermeister Erik Pauly hat auch dieses Jahr zu einem Unternehmerabend eingeladen. Dieser fand im Strawinskysaal der Donauhallen statt. Den Unternehmerabend gibt es in Donaueschingen bereits seit 2005. Dieser findet in einem zweijährigen Rhythmus statt und soll einem Gedanken- und Informationsaustausch zwischen Stadtverwaltung und Unternehmern dienen, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung.

In spannenden Vorträgen konnten sich die Unternehmer über aktuelle Themen informieren. Oberbürgermeister Erik Pauly konnte in seiner Begrüßungsrede über die dynamischen Entwicklungen und die damit verbundenen laufenden Projekte in Donaueschingen berichten. Dies reichte vom neuen Stadtbus, dem Tourismuskonzept und dem Verkehrskonzept bis hin zum erfolgreichen Anlauf der Konversion, nachdem nun im März der Kaufvertrag über das Kasernengelände mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben geschlossen werden konnte.

Im Anschluss durfte sich die neue Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Schwarzwald-Baar-Heuberg, Dorothee Eisenlohr, vorstellen und einen Einblick in die Tätigkeiten und Angebote der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Unternehmen geben. Eisenlohr hat zum 1. April die Nachfolge von Heinz-Rudi Link angetreten. Heinz-Rudi Link ist nach 15 Jahren als Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft in den Ruhestand eingetreten.

Anschließend stellte der Leiter des Umweltbüros Donaueschingen, Gerhard Bronner, das Energie-Effizienz-Netzwerk vor. Dieses verfolgt das Ziel, Unternehmen bei der Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen zu unterstützen und den Austausch zwischen den Unternehmen zu fördern. Da im produzierenden Gewerbe ein großer Energieverbrauch stattfinde, sei dieses Thema für produzierende Unternehmen besonders relevant. Ansätze und Möglichkeiten seien hier breit gefächert. Interessierte Unternehmen können sich daher ausgiebig vom Umweltbüro beraten lassen.

Zum Abschluss nutzte die Leiterin der Donauhallen, Eva-Maria Hirt, die Möglichkeit, die Donauhallen mit ihrem einzigartigen Konzept den Unternehmern vorzustellen. Seit der Wiedereröffnung im Herbst 2010 haben sich die sanierten und erweiterten Donauhallen zu einem Anziehungspunkt für Veranstaltungen im regionalen und überregionalen Umfeld etabliert. Dank des flexiblen Raumkonzepts bieten die Donauhallen ganz neue und vielseitige Möglichkeiten für Events jeder Art. Die Veranstaltung bot den Unternehmern hierzu gleich die Möglichkeit, sich einen Eindruck von den Donauhallen zu verschaffen.

Bei einem abschließenden Treffen hatten die Unternehmer und die Verwaltung dann die Möglichkeit ins Gespräch zu kommen, Kontakte zu knüpfen und offene Fragen zu klären.