Zum Auftakt traten Männer- und Frauenchor der Gastgeber selbst in Aktion, ehe sich mehrere Dutzend Helfer hinter den Tresen und in den Service verabschiedeten um die kulinarischen Wünsche der Gäste zufrieden zu stellen.

Am Sommerfest des MGV Allmendshofen gibt es kaum mehr freie Sitzplätze. Bild: Rainer Bombardi
Am Sommerfest des MGV Allmendshofen gibt es kaum mehr freie Sitzplätze. Bild: Rainer Bombardi | Bild: Rainer Bombardi

Das gesellige Ambiente und die ansprechende Atmosphäre trugen ein übriges dazu bei, dass die Besucher nach dem Auftritt der Wolterdinger Stubenhocker und dem Film über die Brückeneinweihung bis tief in die Nacht verweilten. Voll Ränge gab es auch während dem von Pfarrer Erich Loks und Diakon Herbert Bintert zelebrierten Sonntagsgottesdienst im Kirchgarten, begleitet vom Gesangverein Fürstenberg.

Pfarrer Erich Loks (von links) und Diakon Herbert Bintert zelebrieren den Sonntagsgottesdienst. Bild: Rainer Bombardi
Pfarrer Erich Loks (von links) und Diakon Herbert Bintert zelebrieren den Sonntagsgottesdienst. Bild: Rainer Bombardi | Bild: Rainer Bombardi

Mit dem Mittagessen klang das Fest in den Nachmittagsstunden aus. Zufrieden mit dem Festverlauf war Vorstandsmitglied Sascha Leutze, der angesichts zahlreicher Veranstaltungen in der Umgebung von einer sehr guten Resonanz sprach. Das Fest hat sich in seinem jetzigen Format im Herzen von Allmendshofen etabliert.

Der Spaß dominiert im Allmendshofener Küchenteam mit Josef Fritschi (von links), Dagmar Hauser, Dietmar Schorpp, Ruth Früh, Rudolf Schleicher, Heiner Murer und Martin Schorpp während der Arbeit. Bild: Rainer Bombardi
Der Spaß dominiert im Allmendshofener Küchenteam mit Josef Fritschi (von links), Dagmar Hauser, Dietmar Schorpp, Ruth Früh, Rudolf Schleicher, Heiner Murer und Martin Schorpp während der Arbeit. Bild: Rainer Bombardi | Bild: Rainer Bombardi