Über Jahrzehnte hinweg wurde der Kiosk der Kaufmännischen und Hauswirtschaftlichen Schulen in Donaueschingen durch das Hausmeisterehepaar Hauger betrieben, welches im vergangenen Schuljahr in den Ruhestand verabschiedet wurde. Diese Vakanz bot „die perfekte Chance, um gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern den Kioskbetrieb neu zu gestalten“, so der betreuende Lehrer Christan Bruss, der zusammen mit seinem BWL-Kollegen Johannes Scherer das auf Dauer angelegte Projekt betreut.

Die Neueröffnung des Kiosks an der KHS Donaueschingen war ein voller Erfolg für die neu gegründete Juniorenfirma.
Die Neueröffnung des Kiosks an der KHS Donaueschingen war ein voller Erfolg für die neu gegründete Juniorenfirma. | Bild: Melanie Maier-Hauser

Praktische Unterrichtskomponente fehlte bislang

Im Gegensatz zur hauswirtschaftlichen Abteilung, welche bereits seit längerer Zeit durch die schulinterne Betreuung des Mensabetriebs einen hohen Grad an realem Praxisbezug aufweise, habe bislang im Bereich Wirtschaft eben diese praktische Komponente gefehlt. Das Fach Verkaufskunde, das bislang eher theoretisch und in Form fiktiver Verkaufsgespräche unterrichtet wurde, erfahre nun eine lebensnahe Neuorientierung.

Schüler sollen viel selbst gestalten und entscheiden

Mit der Klasse BFPE1 gründeten die beiden jungen Lehrer zu Schuljahresbeginn schließlich eine Juniorenfirma, „um Abläufe in einem realen Unternehmen kennenzulernen und selbst zu gestalten.“ Dabei können die Jugendlichen eigene Ideen einfließen lassen und machen konkrete Erfahrungen in den Bereichen Marketing, Einkauf, Verkauf sowie Produktion und Sortimentsgestaltung. „Uns ist es wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler viel selbst gestalten und entscheiden“, sind sich Bruss und Scherer hinsichtlich ihres pädagogischen Konzepts einig.

Kiosk hat wochentags auf

Das Sortiment, welches unter anderem aus regionalen Backwaren, dem Verkauf des schuleigenen Perusco-Kaffees und fair gehandelter Schokolade besteht, wurde bei der offiziellen Eröffnung sehr gut angenommen. Erfreut zeigten sich die Schülerinnen und Schüler auch über die Verlegung des bisherigen Verkaufsraums in die Mensa der Schule. „Hier kann man jetzt richtig gemütlich einen Kaffee in der Pause trinken“, zeigte sich eine Berufsschülerin begeistert. Geöffnet hat der Kiosk immer von Montag bis Freitag zwischen 9.25 und 9.45 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren