Das wird das Herz der Narren aus dem größten Donaueschinger Stadtteil höher schlagen lassen: Nach acht Jahren Abstinenz soll es am Schmutzigen Dunnschdig wieder möglich sein, närrisches Treiben bis tief in die Nacht im Ort zu genießen, was von vielen vermisst wurde.

Und das Beste an der ganzen Sache ist, dass sich die beiden Fasnetvereine, also der Narrenverein "Immerfroh" und die "Bregtal-Glonki" gemeinsam dafür stark machen wollen. Diese Neuerung war Thema bei der Jahreszusammenkunft der 50 aktiven Erwachsenen, 28 aktiven Kindern, 174 passiven und 64 Ehrenmitglieder zählenden "Immerfrohler". Dies freut auch Ortsvorsteher-Stellvertreter Achim Durler sehr, denn er regte schon bevor die Narren mit ihrem Vorhaben herausrückten, eine Art Spielgemeinschaft beider Vereine an.

"Der geistige Horizont wird im Laufe der Jahre größer", gab Glonkirat Ernst Zwick mit einem verschmitzten Lächeln zu verstehen. Was wohl so viel heißen soll, dass das sich über Jahrzehnte hinweg gegenseitige, neidische Verhalten mittlerweile gelegt hat. Mit der Abspaltung und der Gründung der Bregtalglonki 1957 ging man sechs Jahrzehnte lang weitgehend eigene Wege.

Der Lumpen-und Preismaskenball in der Mehrzweckhalle war jahrzehntelang Finale am Schmutzigen Dunnschdig. Wegen beginnender Unrentabilität wurde er dann schweren Herzens begraben. Nun stehen die groben Eckpunkte für den mutigen Neuversuch am Schmutzigen. Die Halle soll den ganzen Tag über Anlaufstelle für die Narren sein. Am Abend soll sich Jung und Alt vergnügen können. Alles soll leicht, locker und zwanglos ablaufen. "Kurze Bühnenauftritte von Gruppen sind willkommen", sagt Immerfroh-Vorsitzender Tobias Ringwald. Nun geht es in die Detailplanung.

Das Amt des Schriftführers werden sich künftig Christoph Merk und Thomas Schwörer teilen. Für Kassenprüfer Ralf Ketterer rückt Stefan Neininger nach.

 

Immerfroh

Kontakt und Informationen erteilt: Vorsitzender Tobias Ringwald, Telefon: 07705/977196. Internetadresse:  www.nv-immerfroh.de.  Narrenblatt: Narrenblattbeiträge können per E-Mail an narrenblatt@nv-immerfrog.de gesendet werden.