Als erste buchstäbliche Hoffnungs-Träger möblierten um fünf Uhr sieben Mitglieder der Bräunlinger Narrenzunft eine Biertisch-Garnitur vor den Eingang zum Autohaus Südstern-Bölle – und trugen nach fünf Stunden Stammtisch-Laune zu ungewohnter Zeit 42 der 3000 verkauften Karten heim.

Einige Zeit später sorgte der Zufall auch sonst für allseitige Zufriedenheit: die Warteschlange wurde gerade satt, kein Besucher musste enttäuscht umkehren.

Und gut gefüllt war auch die Kasse des Fördervereins für krebskranke Kinder, denen die Helfer der Mundelfinger Bühne den Erlös des Frühschoppens weiterreichten. los/Bilder: Roger Müller