Die Fürstin war am 6. Januar 2019 im Alter von 92 Jahren in ihrem Wohnhaus in Donaueschingen friedlich verstorben. Bereits am Vorabend des Requiems hatten zahlreiche Trauergäste in einer Rosenkranzandacht für die verstorbene Fürstin gebetet. Die Beisetzung fand im engsten Familienkreis in der fürstlichen Grablege in Neudingen statt.

Das könnte Sie auch interessieren

350 geladene Gäste und viele Bürger aus der Heimatstadt der Verstorbenen feierten anschließend das Requiem zu Ehren der Fürstin.

Die Fürstliche Familie (im Vordergrund) auf dem Weg zum Requiem für die verstorbene Fürstin Paula zu Fürstenberg.
Die Fürstliche Familie (im Vordergrund) auf dem Weg zum Requiem für die verstorbene Fürstin Paula zu Fürstenberg. | Bild: Roland Sigwart

„Die große Anteilnahme bewegt mich sehr“, so Heinrich Fürst zu Fürstenberg, Sohn der verstorbenen Fürstin. „Im Namen des Haus Fürstenbergs danke ich von Herzen für die tiefe Verbundenheit zu meiner Mutter, die darin zum Ausdruck kommt.“

Fürstin Paula zu Fürstenberg starb am Dreikönigstag im Alter von 92 Jahren. Bild: Roland Sigwart
Fürstin Paula zu Fürstenberg starb am Dreikönigstag im Alter von 92 Jahren. Bild: Roland Sigwart | Bild: Roland Sigwart

Aus Adelskreisen vertreten waren neben den Familienzweigen die Häuser Hohenzollern, Liechtenstein, Habsburg.

Zum Requiem für die verstorbene Fürstin Paula zu Fürstenberg zieht (vorne rechts) der Freiburger Erzbischof Stephan Burger in die Donaueschinger Stadtkirche St. Johann ein.
Zum Requiem für die verstorbene Fürstin Paula zu Fürstenberg zieht (vorne rechts) der Freiburger Erzbischof Stephan Burger in die Donaueschinger Stadtkirche St. Johann ein. | Bild: Roland Sigwart
Das Requiem für die verstorbene Fürstin Paula zu Fürstenberg zelebrieren hochrangige Geistliche. Dabei auch der ehemaliger Donaueschinger Stadtpfarrer Fischer (zweiter von rechts).
Das Requiem für die verstorbene Fürstin Paula zu Fürstenberg zelebrieren hochrangige Geistliche. Dabei auch der ehemaliger Donaueschinger Stadtpfarrer Fischer (zweiter von rechts). | Bild: Roland Sigwart

Als Zelebranten in Erscheinung traten Erzbischof von Freiburg Stephan Burger, Erzabt von Beuron Tutilo Burger, Prälat Hans-Peter Fischer,

 

Wieder einmal in Donaueschingen: der ehemaliger Donaueschinger Stadtpfarrer, Prälat Hans-Peter Fischer.
Wieder einmal in Donaueschingen: der ehemaliger Donaueschinger Stadtpfarrer, Prälat Hans-Peter Fischer. | Bild: Roland Sigwart

ehemaliger Stadtpfarrer von Donaueschingen und jetzt in Rom aktiv, sowie Bruno Hünerfeld, ein Verwandter.

Der Ehemann der verstorbenen Fürstin, Joachim zu Fürstenberg, war begeisterter Jäger. Nun erweisen auch der verstorbene Fürstin Paula zu Fürstenberg die Waidmänner die letzte Ehre.
Der Ehemann der verstorbenen Fürstin, Joachim zu Fürstenberg, war begeisterter Jäger. Nun erweisen auch der verstorbene Fürstin Paula zu Fürstenberg die Waidmänner die letzte Ehre. | Bild: Roland Sigwart