In der Bürgerversammlung richtete Ortsvorsteher Gerhard Feucht den Blick auf eine langfristig erfolgreiche Zukunft des ersten Orts an der jungen Donau, deren Eckpfeiler er mit Beteiligung der Bürger erarbeiten möchte. Für die kommenden Monate kündigte er einen Workshop unter dem Titel "Zukunftswerkstatt Pfohren 2030ff" an. Er lädt die Bevölkerung dazu ein, die Bedürfnisse zu definieren, die es benötigt, um den Herausforderungen dauerhaft gerecht zu werden. Feucht nannte als Stichworte altersgerechtes Wohnen, Vereinsstrukturen, Infrastruktur, Versorgung, Mobilität oder Bildung.

"Im letzten Jahr ist in Pfohren eine gewisse Euphorie entstanden, die wir erhalten müssen." Bild: Rainer Bombardi
"Im letzten Jahr ist in Pfohren eine gewisse Euphorie entstanden, die wir erhalten müssen." | Bild: Rainer Bombardi

Direkt verbunden mit der nahen Zukunft ist die Ausweisung von ausreichend Wohnraum. Seit Jahren unternehme die Verwaltung große Anstrengungen die Dorfkern- und Innenentwicklung Pfohrens durch Bezug von Leerständen und Aktivierung brachliegender Flächen zu mobilisieren. Im Außenbereich sei es vordringliches Ziel ausreichend Bauflächen bereit stellen zu können.

Der erfolgreiche Abschluss der Erwerbsgespräche zwischen Stadt- und Grundeigentümern im geplanten Neubaugebiet "Südliche Geisingerstraße" ist für Ende März 2019 vorgesehen. Diskussionen über die Ausweisung möglicher weiterer Baugebiete sind im Gange.

Oberbürgermeister Erik Pauly informiert über die städtischen Entwicklungen.
Oberbürgermeister Erik Pauly informiert über die städtischen Entwicklungen. | Bild: Rainer Bombardi

2019 plant Pfohren in Absprache mit dem Landkreis den Neubau eines Geh- und Radwegs entlang der Hüfinger Straße. Die Sanierung des Wirtschaftswegs Bodengraben und die Erneuerung der Parkfläche am Sportplatz sind weitere kostenintensive Projekte, deren Realisierung für das kommende Jahr vorgesehen ist. In der Grundschule ist die Sanierung der Waschbecken und Fliesen geplant.

Das marode Spielgerät an der Grillhütte wird ersetzt, der Zustand der dort in die Jahre gekommenen Sitzbänke und Tische überprüft. Der notwendige Ersatz des Kleintraktors mit Hänger geht auf einen Hinweis der technischen Dienste zurück.

Die Idee einer Zukunftswerkstatt 2030 kommt bei den Bürgern gut an.
Die Idee einer Zukunftswerkstatt 2030 kommt bei den Bürgern gut an. | Bild: Rainer Bombardi

Im Feuerwehrgerätehaus ist der Einbau einer Absauganlage für Abgase und eines codierten Türschlosses am Hintereingang geplant. Feucht informierte, dass die für 2020 geplante Bestellung eines modernen Feuerwehrfahrzeuges, eine Absenkung des Fußbodens und eine Erhöhung des Eingangstores erfordert.

Dringend erforderliche Sanierungsmaßnahmen in der Festhalle erfolgen unter dem Aspekt, dass dort für 2020 die Entwicklung eines Raum- und Modernisierungskonzepts vorgesehen ist.

Bis Ende August 2019 ist die Breitbandversorgung der Immenhöfe vorgesehen. Das Nahverkehrskonzept des Landkreises sieht ab kommendem Winter weitere Bushaltestellen für Pfohren vor.

Der Boom in Pfohrens Bildungseinrichtungen drückt sich im Kindergarten in der Belegung von aktuell 60 der 67 bereit gestellten Plätzen aus. In der Grundschule Pfohren ist mittelfristig für jede Jahrgangsstufe eine Schulklasse gesichert. Herausforderung für die Zukunft sind die Einführung einer Ganztagesbetreuung im Kindergarten, der Umgang mit Inklusion, die Sprachförderung und Anpassung der Betreuungszeiten in der Schule.

2019 registrierte die Ortsverwaltung 21 Geburten, zwölf Sterbefälle und drei standesamtliche Trauungen. Die Zahl der Einwohner steigerte sich auf 1617.