Er ist der am längsten amtierende Ortvorsteher in Donaueschingen und hat bereits sechs Amtsperioden hinter sich. Bereits seit 35 Jahren ist er Mitglied des Neudinger Ortschaftsrates. Es mache ihm immer noch Spaß, sagte Klaus Münzer, bevor er sich erneut zur Wahl stellte. Und er erhielt vom neuen Ortschaftsrat ein einstimmiges Votum. Gleichzeitig gab er aber auch bekannt, dass dies seine letzte Amtszeit sein wird. Wenn alles gesundheitlich gut laufe, werde er in fünf Jahren mit 69 als Ortsvorsteher ausscheiden, so Münzer.

Stellvertreter Widmann verzichtet

Anders agierte sein langjähriger Stellvertreter Hermann Widmann, der erneut in den Gemeinderat gewählt wurde. Die Arbeit im Gemeinderat mache ihm viel Freude, doch das Amt als stellvertretender Ortsvorsteher wolle er in jüngere Hände geben. Nach mehreren Gesprächen schlug er Jens Hirt als Nachfolger vor. Auch Hirt wurde vom Gremium einstimmig für das Amt nominiert. Münzer und Hirt müssen jetzt noch vom Donaueschinger Gemeinderat bestätigt werden. Ebenfalls einstimmig gewählt wurde Karl Heinz Barth als Schriftführer.

Ohne „weiblichen Charme“

Neben Münzer, Hirt, Widmann und Barth ist auch Thomas Lange erneut in den Ortschaftsrat gewählt worden. Neu im Gremium sind Thomas Eckert, Mathias Huber und Jochen Preis. „Leider ist es uns nicht gelungen, die Herrenriege durch weiblichen Charme zu ergänzen“, kommentierte Ortsvorsteher Münzer das Wahlergebnis.

Drei Ortschaftsräte verabschiedet

Gleichzeitig wurden drei Ortschaftsräte verabschiedet, die sich nicht mehr zur Wahl gestellt haben. Verdiente Mitstreiter, die sichtbare Spuren hinterlassen haben, so Münzer. Manfred Bochtler war 15 Jahre im Amt, ihn zeichnete seine ruhige und sachliche Art aus und er hatte das Amt des Schriftführers inne. Zehn Jahre war Uwe Münzer dabei, ein engagierter Ratskollege, der dazu anregte, die Dinge auch einmal von einer anderen Seite zu betrachten und ein Ratgeber in Sachen Landwirtschaft. Nach nur fünf Jahren scheidet Stefan Zürcher aus, ein junger, gewissenhafter Ratskollege, so Ortsvorsteher Münzer.

Brückenfreigabe am 8. August

Zum Abschluss lud der Ortsvorsteher Räte und interessierte Bürger zur Freigabe der Brücke am Ortseingang ein: Die Freigabe erfolgt am Donnerstag, 8. August, um 11 Uhr.