Die 53 Stimmberechtigten gaben in Abwesenheit der zu Wählenden ihr einstimmiges Votum für die 28-Jährige ab, die im Außendienst beschäftigt ist. Sie gehört seit etwa 17 Jahren der Musikkapelle an und hat auf der Klarinette angefangen. Seit 2018 spielt sie zusätzlich Bassklarinette.

Bläserjugend ohne Dirigenten

Die Musikkapelle sowie auch die Bläserjugend brauchen sich nicht zu verstecken, was das Weihnachtskonzert wieder einmal mehr zeigte. Doch die Bläserjugend mit ihren aktuell 33 Mitgliedern steht nun wieder vor einer Herausforderung: Nach nur wenigen Monaten hat sich Dirigent Jens Heringshausen wieder verabschiedet. Und nun ist guter Rat teuer, denn es ist nicht leicht, einen Nachfolger zu finden. Überlegungen gehen wohl auch in die Richtung, sich mit Grüningen in einer Spielgemeinschaft zusammen zu tun.

Dies wäre jedoch sehr schade. Hier appellierte Ortsvorsteher Reinhard Müller auch an den Dirigenten der Gesamtkapelle, Björn Sermersheim. Er möge doch auch versuchen, jemanden zu finden. Eventuell auch aus den eigenen Reihen. Denn es wäre sehr schade, wenn es keine eigenständige Bläserjugend mehr geben würde. Es dankte auch für das große Engagement des umtriebigen Vereins.

Kapelle hat 58 Mitglieder

In seiner letzten Bilanz konnte Simon Doser von einem erfolgreichen Jahr berichten, wozu auch der Dirigent viel beigetragen habe, denn er brachte neuen Schwung in die Musiker. Die Chemie passt hier anscheinend beidseitig. Aktuell gehören der Kapelle 58 Mitglieder an. Der Altersdurchschnitt liegt bei 28 Jahren.

Als Vize-Vorsitzender wurde kommissarisch bis zu den regulären Wahlen Julian Kopp gewählt. Schriftführer ist Thomas Jägle, Beisitzer, Christian Schrenk und Daniel Schrenk. Jugendvertreterin Pia Schmidt.