Für die einen bedeutet Kegeln Freizeitbeschäftigung, für andere entwickelt sich daraus mehr. Zu denen zählt die aktuelle Südbadische Tandem-Meisterin Elke Fesenmeyer. Bei den Deutschen Meisterschaft kam sie mit ihrem Spielpartner Kevin Köcher aus Singen unter die besten Acht.

Mit zehn Jahren

Ihr wurde quasi der richtige Dreh in die Wiege gelegt. Mit gerade mal zehn Jahren habe sie ihrem Bruder und Cousin gerne auf der heimischen Wolterdinger Kegelbahn zugesehen und es dann selbst ausprobiert: „Und dass ich heute noch Spaß daran habe, merkt man, glaube ich“.

Das könnte Sie auch interessieren

Und was fasziniert die 40-Jährige daran?

Es sei ein Sport, der sowohl über Meisterschaften alleine und während der Spielsaison in der Mannschaft gespielt werde. Er benötige eine Menge an Konzentration. Aber auch die Kondition dürfe gerade bei Meisterschaften nicht außer Acht gelassen werden.

Mit der Einführung des neuen Spielsystems von 100/200 Wurf (Frauen/Männer) auf 120 Wurf (alle) habe das Spiel nochmals an Spannung gewonnen. Hier müsse man direkt mit der ersten Kugel dabei sein. Eine Vergleichbarkeit der Leistung von Männern und Frauen sei ebenfalls gewährleistet.

Viele Titel eingeheimst

Im Laufe der vielen Jahre hat Elke Fesenmeyer viele Titel eingeheimst. Und auch einige Vereine wurden bis dato auf die Freundschaft-Keglerin aufmerksam. So wechselte sie auch mal für einige Jahre nach Hüfingen, wo sie Bundesliga-Erfahrung sammelte. Obwohl dies sehr anstrengend gewesen sei, erinnere sie sich gerne daran. Damals sei das nächstgelegene Saisonspiel etwa zwei Stunden Fahrzeit entfernt gewesen. Nicht nur der Zeitaufwand, sondern auch der Finanzaufwand sei hier groß.

Spielgemeinschaft

Ab der kommenden Saison finden sich die Wolterdinger Kegler in der Spielgemeinschaft Rot-Weiß-Unterkirnach/Post Furtwangen/Freundschaft Wolterdingen. Mit der neu gegründeten Frauenmannschaft, bei der einige gute Spielerinnen dabei sind, würde sie gerne den Aufstieg schaffen, was in ihren Augen durchaus möglich ist. Und für sich hofft sie auch in der neuen Saison in den Einzelmeisterschaften wieder auf den einen oder anderen Titel.

Das könnte Sie auch interessieren