Besser könnte die Woche für diesen Tipper kaum beginnen: Ein Glücksritter aus Donaueschingen wird mit einem Volltreffer im Spiel 77 zum Doppel-Millionär. Zum Groß-Gewinn führten ein Ja-Kreuz für 2,50 Euro und eine siebenstellige Nummer: Auf dem Spielschein des Donaueschingers war die Ziffernfolge 3468632 vermerkt. Diese stimmte exakt mit der am Samstagabend ermittelten Gewinnzahl in der Zusatzlotterie Spiel 77 überein.

Die Wahrscheinlichkeit dafür lag bei eins zu zehn Millionen. Der Schwarzwälder Glückspilz darf sich über genau 1.977.777 Euro freuen – komplett steuerfrei und auf einen Schlag ausgezahlt.

Der Gewinner bekommt nun Post

Um die Auszahlung muss sich der Mann nicht sorgen. Er gab seinen Tipp laut Mitteilung von Lotto-Baden-Württemberg mit Kundenkarte ab. Damit ist er der Lotto-Gesellschaft bekannt. In den nächsten Tagen erhält er ein Schreiben per Post. Darin bietet Lotto Baden-Württemberg einen Besuch in der Stuttgarter Zentrale an. Dort gibt ein erfahrenes Team Verhaltenstipps für die erste Zeit nach dem Großgewinn. Die knapp zwei Millionen Euro erhält er auf ein Konto seiner Wahl überwiesen.

Das könnte Sie auch interessieren


Es war der sechste baden-württembergische Millionentreffer des Jahres. Und: Der Samstagscoup war der größte baden-württembergische Spiel 77-Einzelgewinn seit mehr als drei Jahren. Im Mai 2016 hatte es mit 4,17 Millionen Euro zuletzt eine höhere Summe aus der beliebten Zusatzlotterie gegeben. 2019 war es der insgesamt sechste Millionengewinn im Südwesten.

Neben dem Donaueschinger jubelte am Wochenende auch ein Lotto-Spieler aus dem Raum Müllheim: Dank eines Sechsers darf sich der Glückspilz aus Südbaden über 550.000 Euro freuen. Im Spiel Super 6 gingen zudem 100.000 Euro nach Rheinfelden.