Ob unterhaltsame Musik, gutes Essen oder eine tolle Atmosphäre – die Kulinarische Einkaufsnacht in Donaueschingen hatte am Donnerstagabend einiges zu bieten. Sie zog sich dieses Jahr erstmalig über die gesamte Karlstraße und einige Nebenstraßen. "Das kulinarische Angebot und die Gesellschaft mit netten Leuten ist immer schön", schwärmt das Sylva und Hans-Peter Käfer aus Aufen.

Bild: Ferdinand Harich

Dem kann sich Ernst Zwick aus Wolterdingen, der die Einkaufsnacht jedes Jahr besucht, nur anschließen. Jedoch fehle in diesem Jahr die Vielfalt an vegetarischen Angeboten.

Bild: Ferdinand Harich

Manche Besucher kritisierten zudem, dass sie nicht in dem Begleitheft nachschauen konnten, in welchem Geschäft nun welches genaue kulinarische Angebot auf sie wartete. In den vorherigen Jahren war das möglich. "Wir werden besprechen, ob wir dieses Konzept beibehalten", äußert sich der Veranstalter der Einkaufsnacht, Christian Köster. Gerade durch die vage Definion der Speisen und Getränke – die Anbieter waren ja bekannt – habe man neugierig machen wollen. Insgesamt sei die Veranstaltung aber sehr positiv verlaufen. Vor allem die Kooperation mit der Stadt Donaueschingen sei sehr gut gewesen, so der Geschäftsführer der "eventTwist GmbH". "Die Händler, die zum ersten Mal an der kulinarischen Nacht teilgenommen haben, sind auch sehr zufrieden", führt er fort.

Bild: Ferdinand Harich

Die schöne Atmosphäre der Einkaufsnacht wurde zwischendurch leicht betrübt. Gegen halb neun begann es zu regnen. Viele Besucher flüchteten von der Straße und suchten eines der vielen Geschäfte auf.

Bild: Ferdinand Harich

Die Zuschauer der Modenschau, die vor dem Modehaus "Sie und Mode" stattfand, ließen sich jedoch nicht von der Nässe beirren. Sie staunten über die sechs Models, die den roten Teppich auf und ab liefen.

Bild: Ferdinand Harich

Pünktlich um halb 10 hatte der Himmel aufgehört zu weinen. Somit konnten die Leute dem Konzert der Band "Vantum und Co" auf dem Rathausplatz lauschen. Auch die Bands und Duos, die in mehreren Geschäften aufspielten, fanden im Lauf des Abends ihr Publikum.