Zu einem Sponsorenlauf hatte die Karl-Wacker-Schule in den fürstlichen Park eingeladen. „Wir möchten das Bewusstsein unserer Schüler für Menschen, die Hilfe benötigen, schärfen und zugleich etwas für die eigene Gesundheit tun“, so Sonderschulrektorin Claudia Knab. In den Klassen einigte man sich, dass das Geld für das Kinderhospiz im Schwarzwald-Baar-Kreis und ein Schulprojekt in Tansania verwendet wird. Der Förderverein der Schule gab Wasser aus, Eltern stempelten die Laufkarten ab und rannten mit den Schülern. Das Organisationsteam mit Alexandra Hog-Hafner, Carolin Koke, Johanna Albicker und Konrektorin Melanie Süvern zeigte sich zufrieden. „Wir dürften über 1000 Euro erlaufen haben“, meinte Süvern.