Hochsommerliche Temperaturen machten den Start am Freitagnachmittag mit sieben Mannschaften der Donaueschinger Kindergärten zur schweißtreibenden Angelegenheit. Eigens präparierte Trikots sorgten bei den Kindern schon im Vorfeld für die richtige Spannung. Der Samstag gehörte dann den 48 Mannschaften der Donaueschinger Grundschulen, wobei sich auch sieben Mädchenmannschaften spannende Duelle lieferten. Auch OB Pauly hatte zwischen all den Festterminen Zeit für einige Grußworte an die Schulfußballer gefunden. Die Spiele der jüngeren Schuljahre blieben analog der Vorgaben des Fußballverbandes ohne Wertung.

Die Mannschaften der vierten Klassen spielten um die Siegerpokale. Im Spiel um den dritten Platz behielten bei den Buben die "Ballknaller" von der Erich -Kästner-Schule die Oberhand über die "Froschkicker" von der Eichendorffschule, den Turniersieg holten sich die "Skillers" von der EKS-Schule mit einem Sieg über den "FC EDS 04" von der Eichendorffschule. Bei den Mädchen siegten die "Power-Girs" von der Eichendorffschule vor "Green-Fire" aus Pfohren, den"Golden Girls" von der Erich-Kästner-Schule und den "Fußballkids" aus Allemendshofen. Der Sonntag stand im Zeichen des jüngsten Fußballnachwuchses der Jahrgänge 2010 und jünger, bei denen es nur Sieger gab und alle sich am Ende über eine Medaille freuten. Eingebettet in diese Fußballspiele gab es aber auch noch den Staffelsieg der B-Jugend besonders zu feiern, die nach ihrem letzten Punktspiel auf dem Festgelände zugleich ihren Trainer Dusan Dinic verabschiedete.

Jugendkoordinator Markus Böll bedankte sich bei ihm mit einem Gutschein ebenso wie bei den weiteren scheidenden Jugendtrainern, Markus Becker, jetzt Jugendleiter, Alfred Fronius, Nasser Alassani und Thomas Richter. Über all die Tage hatte die Crew im Festzeilt um die beiden Organisatorinnen Elli Meier und Sandra Rösch mit ihren Helfern alle Hände voll zu tun.