Klara Lucas ist am Mittwoch, 27. November, im Alter von 84 Jahren verstorben. Sie war besonders in Hubertshofen sehr beliebt und bekannt. Als „Tante Klara„ leitete sie etwa von 1985 bis 1961 den Kindergarten im Pfarrhaus. Als 1961 der Farrenstall abgerissen und zu einem Kindergarten umgebaut wurde, gab sie ihm den Namen St. Bernhard.

Lucas wurde 1935 im Renchtal geboren. Nachdem viele Geschwister im Krieg gefallen waren, musste sie nach der Volksschule kräftig im Haushalt mithelfen, bevor sie von 1954 bis 1957 nach Hegne ging, um dort Kindergärtnerin zu lernen.

1958 kam sie schließlich nach Hubertshofen, um die Leitung des Kindergartens zu übernehmen. Im Mai 1961 heiratete sie Gerd Lucas. Das Paar bekam zwei Kinder. Im Jahre 1970 zog die Familie ins Pfarrhaus ein. Fortan half Klara Lucas als Messnerin. Das tat sie mehr als 40 Jahre. Über 50 Jahre kümmerte sie sich um die Kirchenwäsche. Von 1975 bis 1985 leitete sie die Gruppenstunde, die einmal wöchentlich für die Mädchen abgehalten wurde. Im Kirchenchor sang sie über 50 Jahre und wurde 2004 zum Ehrenmitglied ernannt.

Der Rosenkranz findet am Donnerstag, 5. Dezember, um 19 Uhr statt. Die Trauerfeier mit anschließender Beerdigung ist am Freitag, 6. Dezember, um 13.30 Uhr in der Pfarrkirche Hubertshofen.