Der Eventkeller in der alten fürstlichen Kämmerei ist ein besonderer Veranstaltungsort – und bot sich jetzt als Bühne für die erste Single-Tanz-Party an. Mit dem Untertitel Tanzpartnerbörse sollte die Veranstaltung vor allem Besucher anlocken, die andere Tanzfans suchen – einfach, weil sie schon immer gerne getanzt haben oder weil sie sonst kaum einmal auf die Tanzfläche kommen, weil der Partner oder die Partnerin dem Tanzen nichts abgewinnen kann.

Tanzpartner oft nicht einfach zu finden

Die Tanzschule Eventwist bot diesem Zielpublikum jetzt im Eventkeller die Möglichkeit, jemand zu finden, der das Hobby Tanzen mit ihm teilt. Die Geschäftsführung um Christian Köster und Ulrich Furger von der Eventwist GmbH hat den Keller unter anderem dafür gepachtet.

„Die Veranstaltung ist ein Versuch, solche Menschen zum Tanzen zu bewegen, die keinen Tanzpartner haben oder sich nicht trauen, alleine zu einer Tanzparty zu gehen“, beschreibt Köster ein Konzept, dessen Umsetzung auf einen Vorschlag der Hüfingerin Inna Dornheim-Kühn und der Aldingerin Karin Zimmerer zurückgeht. Beide sagen von sich, dass sie tanzsüchtig sind, aber auf Partys immer seltener die Gelegenheit dazu bekommen, sich mit einem Partner das Tanzvergnügen zu teilen.

Es geht ums Tanzen, weniger ums Flirten

Mit ihrer Idee von einer Single-Tanz-Party stießen sie bei Christian Köster auf offene Ohren. Der Tanzlehrer ist sich bewusst, dass es Zeit benötigt, bis sich eine derartige Veranstaltung etabliert. „Wir bieten die Gelegenheit zum Tanzen und sind keine Partnerbörse“. Wenn sich mehr aus der Tanzpartnersuche entwickeln sollte, ist das eine glückliche Fügung.

Abwechslung auch für Freiburger

Die Kellerbar und diverse andere Räume im Eventkeller boten ausreichend Möglichkeiten, sich zu einem Gespräch abseits der Tanzfläche bei einem erfrischenden Getränk zurückzuziehen. Ein Paar nahm die Fahrt von Freiburg auf die Baar auf sich, um an diesem Tanzevent teilzunehmen. In Freiburg gibt es derartige Partys zwar auch, aber die beiden wollten einmal eine andere Lokalität kennen lernen. Auch sie waren begeistert von dem Ambiente im Eventkeller.

Disco-Fox ist der Top-Favorit

Musikalisch übernahm Event-Mitarbeiterin Alina die Rolle des DJ und präsentierte während Stunden coole Hits aus den vergangenen Jahrzehnten und in den unterschiedlichsten Musikrichtungen. „Der bevorzugte Tanz auf Partys dieser Art ist und bleibt der Disco-Fox“, bemerkte Alina.

Durchlüftung verbesserungsfähig

Vorschläge zur Optimierung gab es auch an diesem Abend, bei dem das Tanzen im Mittelpunkt stand. „Es wäre schön, wenn sich die Hitze im Keller nicht so stauen würde und die Durchlüftung intensiver wäre“ , äußerten sich einige der Gäste, denen der Schweiß von der Stirn rann.

Es fehlt noch an Männern

Wesentlich komplizierter zu realisieren dürfte der Ruf nach mehr Männern sein, die sich trauen, einen Abend auf der Tanzfläche zu verbringen. „Tanzen fördert Konzentration, Koordination, Kondition und die kognitiven Fähigkeiten“, nennt eine Tänzerin mehrere Gründe, weshalb es sich auch für Männer lohnt, zum tanzen zu gehen.

Das könnte Sie auch interessieren