Über einen außergewöhnlich großen Erfolg dürfen sich die Hauptvogel GmbH für Heizung, Baublechnerei und Sanitär in Döggingen sowie der bisherige Lehrling Jonas Hahn freuen. Nach mehreren Innungserfolgen von Auszubildenden bei der Hauptvogel GmbH in den vergangenen Jahren gelang es jetzt dem 22-jährigen Hüfinger Jonas Hahn, bei der Handwerkskammer Konstanz den Titel des Kammersiegers zu gewinnen. Nach zweieinhalb Jahren Lehrzeit gewann Hahn den Titel im Bereich Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. „Jonas hat in der gesamten Ausbildung mit viel Fleiß, großen Engagement und viel Lernbereitschaft bei uns gearbeitet. Alle Mitarbeiter bei uns freuen sich mit ihm über diesen tollen Erfolg“, sagt Geschäftsinhaber Rolf Hauptvogel.

Die Ausbildung von Lehrlingen nimmt bei der Hauptvogel GmbH seit vielen Jahren einen großen Schwerpunkt ein. Immer wieder führt Rolf Hauptvogel junge Mitarbeiter in die vielfältigen Arbeiten ein. „In unserer Branche herrscht ein Fachkräftemangel. Daher bilden wir gern unsere eigenen Mitarbeiter aus. Die Tätigkeiten sind hoch attraktiv und bilden ein breites Spektrum sowie eine abwechslungsreiche Arbeitsgestaltung“, betont Rolf Hauptvogel. Sehr gern würde er ab 2021 wieder einem jungen Menschen die Chance geben, sich in dem Unternehmen an der Dögginger Gauchachstraße 34 ausbilden zu lassen. Interessenten dafür sind schon jetzt gern willkommen. Für 2020 gibt es bereits einen Lehrling im Unternehmen.

Mit dem Erfolg von Jonas Hahn zeigt sich die hohe Qualität und Vielfältigkeit der Ausbildung bei der Hauptvogel GmbH. Der Hüfinger hatte in den Prüfungen vor der Handwerkskammer Konstanz komplexe Aufgaben zu erfüllen, die Hahn als der Beste abschloss. Er wird nun von Rolf Hauptvogel in das Unternehmen übernommen.

Grundsätzlich zeichnet die acht Mitarbeiter in der Hauptvogel GmbH Döggingen eine große Erfahrung in vielen Bereichen aus. Ob Solar- oder Heizungstechnik, Badsanierungen oder alternative Energietechniken und der Austausch von Kesseln – die Hauptvogel GmbH kann in allen Bereichen Lösungen anbieten. „Beispielsweise wird der Einbau von behindertengerechten Duschen in die Bäder für viele Mitmenschen immer wichtiger und interessanter“, ergänzt Rolf Hauptvogel, für den die Bädersanierung neben dem Heizungsbau längst zu einem wichtigen zweiten Standbein geworden ist. In allen Bereichen werden dabei die Vorgaben ins Detail erfüllt, so auch beim wachsenden Einbau von Hybridheizungen. Im persönlichen Gespräch ist der Geschäftsführer mit den Interessenten gern bereit, die individuell passende Lösung, kombiniert mit einem Kostenvoranschlag, zu besprechen und umzusetzen.