Die Publikumsmesse Haus Bau Energie bietet vom 17. bis 19. Januar in den Donauhallen Bauherren alle wichtigen Informationen rund um das eigene Heim. Auch Interessenten mit Renovierungsvorhaben kommen auf ihre Kosten. Bis zu 70 Fachbetriebe bieten eine Beratung vor Ort. Ein umfangreiches Vortragsprogramm rundet die Veranstaltung ab.

70 Fachbetriebe

Das Eigenheim ist heute mehr als ein Dach über dem Kopf. Es steht für Energieeffizienz, Funktionalität in Verbindung mit Ästhetik und Wohlfühlfaktor. Wie sich diese Punkte verwirklichen lassen und was dabei beachtet werden muss, erklären die Aussteller der Haus-Bau-Energie-Messe in Donaueschingen. Auf die Besucher warten laut einer Pressemitteilung des Veranstalters ganz individuelle Informationen zu verschiedenen Themen rund ums Bauen und Modernisieren. Mit dem Wunsch nach einem Eigenheim mit genug Platz für die ganze Familie setzt die Recherche über verschiedene Haustypen ein und es beginnt eine spannende Planungsphase. Bis das Haus dann einzugsbereit ist, sind zahlreiche Gewerke am Bau beteiligt. Die Haus Bau Energie präsentiert hochqualifizierte Fachbetriebe für jegliche Belange im Bauprozess.

Das Smart Home

Trotz aller Vorfreude auf den bevorstehenden Hausbau müssen viele Entscheidungen mit Bedacht getroffen werden. Die Zusammenarbeit mit kompetenten Partnern, der hohe zeitliche Aufwand, reichliche Gestaltungsmethoden und der Aspekt der Nachhaltigkeit spielen hierbei eine Rolle. Energieeffizientes Bauen ist ein bedeutender Schritt hin zu einer langfristigen und nachhaltigen Energieversorgung. Auch die energetische Sanierung von bereits bestehenden Gebäuden leistet einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung des Energieverbrauchs. Angestrebt wird eine weitgehende Deckung des Bedarfs durch regenerative Energiequellen. Auf diese Weise lässt sich nicht nur Geld einsparen, sondern betreffende Haushalte tragen auch zum Klimaschutz bei. Zudem informiert die Messe über Finanzierungsvarianten und Bezuschussungsmöglichkeiten. Auch die Themen Smart Home, Einbruchsschutz und barrierefreies Wohnen werden behandelt. Ergänzend wird der Frage nachgegangen, wie Photovoltaikanlagen und Stromspeicher gewinnbringend eingesetzt werden können. Im Winter ein wohlig warmes Heim und ganzjährig erhellte Zimmer trotz Dunkelheit – die Nachfrage nach Energie steigt, die Energiepreise daraufhin auch. Doch private Haushalte können sich von hohen unnötigen Energiekosten erleichtern. Das nötige Wissen und wichtige Strategien zur Steigerung der Energieeffizienz wird auf der Messe an die Hand gegeben.

Vorträge und Sonderschauen

Traditionell wird die Haus Bau Energie von einem Vortragsprogramm und Sonderschauen begleitet. Im Rahmen der Messe in Donaueschingen veranstaltet daher Pro Holz Schwarzwald das fünfte Holzbau-Forum für Architekten, Planer und Holzbauunternehmen. Das Ganze unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Hier spricht Richard Woschitz, Statiker des höchsten Holzhochhauses der Welt in Wien. Auch Schwarzwälder und Vorarlberger Holzbaukunst wird an dieser Stelle thematisiert. Anmeldung für diesen Vortrag unter www.pro-holz-schwarzwald.de.

Die Messe

Alle wichtigen Informationen rund um das eigene Heim gibt es von Freitag, 17. Januar, bis einschließlich Sonntag, 19. Januar, auf der Haus Bau Energie in den Donauhallen. Tickets an der Tageskasse gibt es für 6 Euro, der ermäßigte Eintritt kostet 4 Euro. Die Haus Bau Energie hat am Freitag von 11 bis 18 Uhr geöffnet, am Samstag und Sonntag ist ein Besuch jeweils von 10 bis 18 Uhr möglich.