Ein grandioses Jahr liegt hinter dem Turnverein Grüningen, der sein fest zum 50. Geburtstag für Werbung in eigener Sache nutzte. Da rasten jedoch rosten bedeutet und sich der Verein in seinen Sportarten Bewegung, Koordination, Fitness und Durchhaltevermögen zum Ziel setzt, hat für den Vorstand um seine Vorsitzende Elvira Thäter die kontinuierliche Einführung zeitgemäßer Angebote einen hohen Stellenwert. Zu ihnen zählt die Fortsetzung der Aroha-Kurse mit Raphaela Thurow oder der Yoga-Kurse mit Erika Bohuschke. Letztere erklärte sich bereit, einen speziell für die ältere Generation konzipierten Pro-Balance-Kurs zu leiten. Der Kurs soll von der Krankenkasse mitfinanziert sein und das Gleichgewicht trainieren.

Investition ins Tischtennis

Der Turnverein investierte mit dem Kauf zweier neuer Tischtennisplatten und einem Ball-Roboter in den Ausbau der Tischtennisgruppe. Dank Patrick Bossert und Sascha Erndle, die die Mannschaften coachen, erhofft sich Thäter eine deutliche Festigung des Nachwuchsbereichs. Jahrelang organisierte Marianne Buller den Lauftreff. Nun übergab sie ihr Amt an Silke Rothmund. Gesellschaftliche Aushängeschilder des Turnvereins sind die Teilnahme am Herbstfest, das Nikolausturnen und das Dreiköngsturnier im Tischtennis. Der Verein förderte seine Gemeinschaft während eines Ausflugs ins Glottertal im September oder beim traditionellen Grillfest im Juli.

Ehrungen für treue Mitglieder

Der Anteil der Kinder im 318 Mitglieder starken Verein beträgt rund ein Drittel, was ein Hinweis auf eine erfolgreiche Nachwuchsarbeit ist. Von den Vorstandsmitgliedern erhielten die zweite Kassiererin Monika Lind und Schriftführerin Carola Held die silberne Vereinsehrennadel für 23 beziehungsweise 21 Jahre Vorstandstätigkeit. Seit 50 Jahren sind Anita Doser, Franziska Limberger, Elfriede Storz und Gertrud Voss im Turnverein. 40 Jahre Mitgliedschaft weist Erna Haser auf. Seit 25 Jahren sind Marianne Ebner, Kurt Erndle, Waltraud Erndle, Heidrun Gemes, Engelbert Hauger, Rolf Peter Kunkel, Silvana Link, Eberhard Maier, Elisabeth Riesle, Elvira Rohrer-Thäter und Kerstin Schwarz im Verein.