Die Vernissage zur neuen Ausstellung von Peter Dorn in der Galerie im Turm am Sonntagmorgen litt offenbar unter der starken Konkurrenz des 40. Internationalen Museumstags, der Drachentage und nicht zuletzt des guten Wetters, denn ungewohnt wenige Besucher erlebten die Vernissage zur neuen, höchst sehenswerten Ausstellung Air – Arbeiten im Raum – mit Werken von Peter Dorn, des in Nagold lebenden und arbeitenden Künstlers.

Dabei war es äußerst spannend, wie Dorn selber in seine künstlerische Welt einführte. Dorn, der bis vor zwei Jahren vornehmlich gegenständlich graphisch und photographisch gearbeitet hatte, breitete nun sein Konzept des Arbeitens im Raum aus. Er entdeckt die Räume neu, gibt neue Anregungen, mit seinen Papierarbeiten und ausgefallenen Installationen den Raum neu zu entdecken, alte Ordnungen neu zu gestalten, und die Wahrnehmungen des Betrachters immer wieder neu entstehen zu lassen, ihn dazu zu bringen, seine eigenen Gefühle und Empfindungen angesichts der ausgestellten Werke wahrnehmen zu lassen.

Es kommt darauf an, neben der existierenden Ordnung, neben der ständig neue Unordnungen, die es auch gibt, immer wieder die Balance, seine eigene Mitte zu finden. So kann ein Text aufgebröselt werden und neu zusammengesetzt werden, und der Betrachter soll in seinem Innern seine neue, je eigene Ordnung finden, wie beim Musiker, der nicht nur Noten spielt, sondern vom Herzen kommende Musik gestaltet. Dorns Werke mit musikalischen Motiven vermitteln dies sehr konkret und einfühlsam. Der Verzicht auf Titel zu den Werken gehört zum Konzept Dorns, denn den Betrachter in keiner Weise in seinem Empfinden beeinflussen. Genau dies vermittelt auch Harald Mayen mit seiner Frame Gitarre mit eigenen Kompositionen, wenn er damit die Absichten Peter Dorns hörbar machte.

Die Ausstellung mit Werken von Peter Dorn in der Galerie im Turm findet statt vom 23. Mai bis 15. Juli 2017. Die Öffnungszeiten der Ausstellung sind identisch mit den Öffnungszeiten der Stadtbibliothek: Dienstag bis Freitag 14 Uhr bis 18 Uhr, Dienstag und Samstag 9.30 Uhr bis 13 Uhr, an Feiertagen geschlossen. Der Eintritt ist frei.