Alles unter Dach und Fach: Die Personalsituation hat sich entspannt, sodass der Freibadsaison in Wolterdingen nichts mehr im Weg steht. Sofern das Wetter mitspielt, soll die Eröffnung des solarbeheizten Schwimmbades mit dank Fernwärme konstant um die 24 Grad warmem Wasser am Wahlsonntag, 26. Mai, 11 Uhr, erfolgen.

Brigitte Winterhalter, die sich schon im vergangenen Jahr die Arbeit mit der langjährigen Stütze Katharina Fesenmeyer teilte, wird zwar aufgrund zeitlicher Einschränkung weniger tätig sein können. Doch zum Glück hat sich die Beisitzerin des Fördervereins Schwimmsportfreunde (SSF), Claudia Dagne, bereit erklärt, mitzuhelfen. Für die 46-jährige Krankenschwester ist es eine Herzenssache, dass das Bad wieder öffnen kann. Das Dreierteam hat nun einen Plan ausgearbeitet, der jeder gerecht wird.

Ganz besonders selig ist nun verständlicherweise die Vorsitzende der Schwimmsportfreunde, Ramona Vogelbacher, denn die Personalsuche bereitete ihr viele schlaflose Nächte, erzählt sie. Und heilfroh, dass eine Lösung gefunden werden konnte, zeigt sich Ortsvorsteher Reinhard Müller: „Ich glaube, die drei Frauen harmonieren gut und sind fleißig. Ich habe ein gutes Gefühl, dass es klappt“, fügt er an.

Mit der neuen Frontfrau Ramona Vogelbacher hat der Förderverein augenscheinlich nach dem überaus regen Vorsitzenden Werner Harder wieder einen Glücksgriff getan. Es bahnt sich, natürlich mit Hilfe ihrer Crew, geballte Frauenpower an. Das Freibad soll nach und nach zu einer Freizeitoase mutieren, scheint es. Denn: „Es soll ein Ort der Begegnung, nicht nur zum Schwimmen werden“, schwebt Ramona Vogelbacher vor.