Das rockte, und das rollte: Mit der neuerlichen City Jamboree machten die Verantwortlichen von Sauser Event das gute Dutzend voll, und konnten mit dem Open-Air auf dem Alten Festhallenplatz einen neuen Besucherrekord feiern.

Im vergangenen Jahr waren es noch an die 1500 Rockabilly begeisterten, die die Sause in der Donaueschinger Innenstadt feierten. So viele waren es am Samstag schon fast alleine auf dem Alten Festhallenplatz beim Konzert der Lokalmatadoren "Billy Bob and the Buzzers", um Gregor Lange, Sebastian Schnitzer, Rainer Bucher und Daniel Beurer.

Pünktlich zum Auftakt lachte die Sonne über dem alten Festhallenplatz, auf dem man nicht nur aus logistischen Gründen ausgewichen war. Denn, für den Max-Rieple-Platz war die Bühne zu schwer, es gilt wohl eine Gewichtsbeschränkung, befindet sich unter dem Platz doch die Tiefgarage.

Daniel Beurer, Sebastian Schnitzer und Rainer Bucher sorgen beim Eröffnungskonzert von „Billy Bob and the Buzzers“ für die richtige Musik. <em>Bild: Roger Müller</em>
Daniel Beurer, Sebastian Schnitzer und Rainer Bucher sorgen beim Eröffnungskonzert von „Billy Bob and the Buzzers“ für die richtige Musik. Bild: Roger Müller

Ein feines Händchen in punkto Bandauswahl bewies wieder Patrick Bommer, der am Samstagabend wieder jeden Musikgeschmack traf. "Das mit dem Open-Air war natürlich ein Volltreffer", so Bommer. "Verregnete es uns letztes Jahr noch das Auftaktkonzert, so hatten wir in diesem Jahr richtig Wetterglück, und die Besucher dankten es uns." Am Standort Alter Festhallenplatz will man festhalten, im nächsten Jahr ist eventuell geplant, bereits um die Mittagszeit am Samstag zu starten, ein Kinderprogramm soll es zudem geben, sowie noch mehr Stände.

Auch die Stadthexen kamen trotz der gegen Abend doch etwas kühler werdenden Temperaturen mächtig ins Schwitzen, sie kümmerten sich um den Ausschank, und hatten bei den Besuchermassen wahrlich alle Hände voll zu tun. Im Anschluss ging es dann in die einzelnen Lokalitäten, wo die Besucher bereits mit den Hufen scharten, um ausgelassen und kräftig weiter zu feiern. Auch hier kamen die trockenen Wetterbedingungen allen zu Gute, so mussten die teils stilechten Petticoats nicht vor lästigem Regen geschützt werden.

Die Veranstaltung

Acht Bands – acht Lokale: Das macht die City Jamboree aus. Jeder findet was für seinen Musikgeschmack, teils kommen die Besucher stilecht mit Petty Coat und "Schmalztolle". Inzwischen gibt es auch schon drei Lokale, die mit Konzerte einen perfekten Einstieg bieten. Durch die zentrale Lage sind diese bequem zu Fuß zu erreichen.