Unterschiedlicher hätten die Gegensätze beim disejährigen Mofarennen nicht sein können. Beherrschte am Samstag Staub die äußeren Bedingungen beim Rennen, so wurde es am Sonntag zur Schlammschlacht. Der Sieg ging an das Team Brunner aus Bisingen Hohenzollern, zweiter wurden die Obereschacher Feldwegheizer, Drittplatzierter wurde das Team „Rechts auf Laut“ aus Königsfeld.
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Das könnte Sie auch interessieren
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller
Bild: Roger Müller