Florian Person ist der neue Vorsitzende des Handball-Sportvereins Donaueschingen. Nach sechs Jahren löst er Benjamin Früh ab, der kürzer treten möchte. Die aktiven Spieler starten weiterhin als Kooperation unter dem Banner des VfH Schwenningen, nachdem eine offizielle Spielgemeinschaft am Veto des Verbands scheiterte.

Diese Entscheidung stößt in Donaueschingen auf Unverständnis

„Dabei war alles schon auf dem Papier und spruchreif“, so Benjamin Früh. Seit 2014 besteht die Kooperation mit dem VfH Schwenningen, seit der vergangenen Saison sind die Herren des TSC Blumberg mit dabei, man startet unter VfH 87 Schwenningen. Mit einer offiziellen Spielergemeinschaft hätte man die Kräfte auch im Jugend- und Damenbereich bündeln können.

Baden und Württemberg – das sind im Sport zwei Welten

Doch Schwenningen gehört zum Württembergischen Verband, Donaueschingen und Blumberg zum Südbadischen Handballverband. Dieser rief eigens eine Präsidiumssitzung ein und lehnte das Gesuch einstimmig ab. „Der Verband hat uns nicht freigegeben“, bedauert Benjamin Früh. Dabei möchte man nur erfolgreich Handball spielen.

Erste Mannschaft verpasst Aufstieg knapp

In der vergangenen Saison hat die erste Mannschaft den Wiederaufstieg in die Bezirksliga knapp verpasst. Derzeit arbeitet man daran, die Kommunikation des Trainerteams aus Schwenningen und Blumberg zu verbessern, wie Vorsitzender Peter Gary aus Schwenningen betonte. Das Training sei gut, jedoch sei das Durchgreifen während des Spiels nicht konsequent genug.

Zweite Mannschaft steigt in die Kreisliga B auf

Die zweite Mannschaft schaffte den Aufstieg in die Kreisklasse B. Großen Anteil daran hatte Jugendtorhüter Jonas Meyer. Die vor vier Jahren neu ins Leben gerufene Jugendmannschaft hat sich unter Trainer Sandro Bischoff gut entwickelt und tritt mit einem 13-Spieler-Kader und neuem Trainer Manuel Auer in der kommenden Saison als A-Jugend an. Momentan sucht man nach einer Halle für ein zweites Training in der Woche.

Der neue Vorsitzende möchte Arbeit seine Vorgängers fortsetzen

Nach sechs Jahren als Vorsitzender zieht Benjamin Früh eine positive Bilanz und übernimmt künftig das Amt des Schriftführers. Er kümmert sich zusätzlich um Presse und Sponsering. Bernd Salzwedel bleibt Kassierer und Fabian Auer löst Sebastian Schönborn als stellvertretenden Vorsitzenden ab. Der neue Vorsitzende Florian Person möchte die erfolgreiche Arbeit seines Vorgängers fortführen.