Donaueschingen

(279554272)
Quelle: Sina Ettmer/stock.adobe.com
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
An prominenter Stelle mitten in Donaueschingen: Roberto Da Ros (Bild) und sein Sohn Marco als Inhaber betreiben ab sofort eine Osteria Veneta.
Donaueschingen Rätsel gelöst: So geht es im Restaurant der Linde weiter
Die Traditionsadresse im Herzen von Donaueschingen bekommt eine Osteria Veneta. Ab sofort sind die Betreiber des Gran Café Vittoria nämlich auch in einigen wenigen Metern Entfernung unternehmerisch aktiv. Lesen Sie hier, was die Gäste dort zukünftig erwartet.
Schwarzwald-Baar Was am Vatertag erlaubt ist und was nicht – Lohnt sich Inzidenz-Tourismus in Nachbarlandkreise?
Der Corona-Verordnung am Vatertag ein Schnippchen schlagen, das könnte der Plan vieler Vatertagswanderer sein, angesichts der teils niedrigen Inzidenzwerte in Nachbarlandkreisen. Aber verspricht solch ein Inzidenz-Tourismus überhaupt Vorteile? Der SÜDKURIER verrät, was am Donnerstag erlaubt ist und was nicht.
Top-Themen
Donaueschingen Heck gegen Heck: Zwei BMWs stoßen beim Ausparken auf einem Parkplatz an der Güterstraße zusammen
Unfallbeteiligt waren laut einer Mitteilung der Polizei ein 25-jähriger Mann und eine 54 Jahre alte Frau.
SÜDKURIER Online
Donaueschingen Der Sonnenbrille-Song: So ist aus einer spontanen Idee beim Abendessen ein munterer Sommerhit entstanden
Stephan Lange, geboren und aufgewachsen in Donaueschingen, hat zusammen mit seinen beiden Söhnen das Lied „Sonnenbrille auf mit Streifen drauf“ aufgenommen. Wie es dazu kam und wie sich das Endergebnis anhört – mit Video!
Stephan Lange mit seinen Söhnen Leo (links) und Anton. Gemeinsam haben sie das Lied „Sonnenbrille auf mit Streifen drauf“ aufgenommen. Obwohl der 56-Jährige seit längerer Zeit in Konstanz lebt und sich dort auch wohlfühlt, hat er den Bezug zu seiner Heimat Donaueschingen nie verloren, sagt Lange.
Donaueschingen Wie werden Verstöße gegen die Corona-Verordnung strafrechtlich aufgearbeitet? Ein Besuch im Amtsgericht Donaueschingen – Teil 2/2
Abstandsgebote, Maskenpflicht, Ausgangssperre: Wer sich nicht an die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus hält, muss mit Konsequenzen rechnen – so wie am Amtsgericht in Donaueschingen, wo in zwei Verhandlungen zuerst die Tochter und danach die Mutter zu Geldstrafen verurteilt wurden.
Im Donaueschinger Amtsgericht standen jüngst zwei Verstöße gegen die Corona-Verordnung auf der Tagesordnung. Beide Male sind die Angeklagten – zuerst die Tochter und danach die Mutter – zu einem Bußgeld von jeweils 150 Euro verurteilt worden.
Donaueschingen Donaueschinger Feuerwehr rettet Enten aus der Regenrinne eines Drogeriemarktes am Karlsgarten
Die Tiere waren auf dem Dach des Marktes herumspaziert, als sie in die Röhre fielen. Durch die Wehr konnten sie aus ihrer misslichen Lage befreit werden.
Entenküken watscheln einer ausgewachsenen Ente hinterher. (Symbolbild)
Donaueschingen Handbremse nicht angezogen: Audi rollt auf der Käferstraße gegen BMW
Eine nicht richtig angezogene Handbremse hat am Sonntag gegen 13.30 Uhr zu einem Unfall auf der Käferstraße geführt.
SÜDKURIER Online
Schwarzwald-Baar Die Zahl der Infizierten sinkt deutlich im Landkreis – Aber ein neuer Todesfall
Diese Entwicklung bei den Corona-Infektionen macht Hoffnung. Die Zahl der genesenen Personen steigt am Montag (Stand 9 Uhr) deutlich stärken an, als die Zahl der Neuinfektionen.
Bei sogenannten Corona-Schnelltest liegt das Ergebnis bereits 15 Minuten später vor.
Donaueschingen Grippemittel liegen wie Blei im Regal: Wie die Corona-Situation die Abläufe in den Apotheken beinflusst
Hier Schnelltestangebote und Abstandsregeln im Ladengeschäft, dort durch die Pandemie genervte und verunsicherte Kunden, die nahezu ohne grippalen Infekt durch den Winter gekommen sind: In den Apotheken wird in der Sondersituation Mehraufwand betrieben. Gleichzeitig fallen Umsatzbereiche weg.
Gut gefüllt ist in der Hofapotheke das Regal mit den Erkältungsmitteln. Laut Apotheker Florian Meess verkaufen sich die Produkte derzeit sehr schlecht.
Donaueschingen Wie werden Verstöße gegen die Corona-Verordnung strafrechtlich aufgearbeitet? Ein Besuch im Amtsgericht Donaueschingen – Teil 1/2
Abstandsgebote, Maskenpflicht, Ausgangssperre: Wer sich nicht an die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus hält, muss mit Konsequenzen rechnen – so wie am Amtsgericht in Donaueschingen, wo in zwei Verhandlungen zuerst die Tochter und danach die Mutter zu Geldstrafen verurteilt wurden.
Im Donaueschinger Amtsgericht standen jüngst zwei Verstöße gegen die Corona-Verordnung auf der Tagesordnung. Beide Male sind die Angeklagten – zuerst die Tochter und danach die Mutter – zu einem Bußgeld von jeweils 150 Euro verurteilt worden.
Donaueschingen Betrunkener 49-Jähriger kracht auf der B27 mit seinem Oldtimer in die Leitplanken
Zwischen dem Flugplatz und der Auffahrt zur Autobahnanschlussstelle Bad Dürrheim ist der Fahrer laut Polizei mit seinem Chevrolet in die Leitplanke gekracht.
Symbolbild.
Baar Der Wochenrückblick für das Städtedreieck: Die Gehege des Kreistierheims, schärfere Corona-Maßnahmen in Bräunlingen und kostenloses Parken in der Stadt
Unter der Woche gibt es oft viel zu erledigen. Für allen, denen die Zeit gefehlt hat, haben wir uns dieses Format ausgedacht: den Wochenrückblick mit den besten Geschichten der vergangenen sieben Tage.
Das Kreistierheim in Donaueschingen mit seinen 4850 Quadratmetern Größe.
Donaueschingen Musizieren ohne Ensemble und Publikum: Wie der Fernunterricht den Betrieb der Musikschule sichert
Die Situation laugt Schüler wie Lehrkräfte gleichermaßen aus. Wann sind wieder Konzerterlebnisse möglich? Dabei sinnt die Musikschulleitung nach Möglichkeiten, wie Musikschüler das Eingeübte vorstellen können.
Kai Armbruster gibt am Akkordeon Fernunterricht in der Musikschule: eine Unterrichtsform, die vor mehr als einem Jahr Einzug gehalten hat.
Bräunlingen Das große Feuer: Heute vor zehn Jahren brannte es in der Blaumeerstraße – und so haben die Bräunlinger geholfen
Alle 16 Hausbewohner des Gebäudes in der Blaumeerstraße konnten in dieser Nach in Sicherheit gebracht werden. Nachdem das Feuer zugeschlagen hatte, unterstützten die Bräunlinger die Leute aus dem Haus.
Das Gebäude brennt lichterloh: Alle 16 Bewohner konnten jedoch vor den Flammen in Sicherheit gebracht werden
Donaueschingen Wird es eine Freibadsaison geben? So schätzt die Stadt Donaueschingen die aktuelle Lage ein
Die Sommermonate sind nicht mehr allzu fern. Zeit also, um sich über die Freibäder Gedanken zu machen. Lesen Sie hier, wie die Planungen für die Donaueschinger Einrichtungen aussehen.
Das leere Parkschwimmbad Anfang Mai: Laut der Stadtverwaltung ist vorgesehen, dass am 1. Juli die Badesaison in den Donaueschinger Schwimmbädern gestartet wird.
Donaueschingen Wenn Studenten gemeinsam auf Tour gehen: Michael Lehmann erinnert sich an sein allererstes Auto
SÜDKURIER-Serie: Michael Lehmann, Frohsinn-Zunftmeister aus Donaueschingen, blickt auf seine erlebnisreichen motorisierten Erinnerungen zurück
Michael Lehmann (links) mit seinen Studienkollegen Andreas Schönstein und Holger Birkle in Genua. Im Hintergrund sind die Lichter der Fähre zu sehen, die sie nach Korsika bringt.
Donaueschingen Ein Umweltschützer der ersten Stunde ist tot: Professor Günther Reichelt starb im 95. Lebensjahr
Er galt als der „erste Grüne der Baar“. Der streitbare, unbeugsame Geist prägte als markante Persönlichkeit über mehr als fünf Jahrzehnte die Geschicke der Stadt.
Günther Reichelt, der als streitbarer „Baar-Professor“ betitelte Naturforscher und -schützer, ist am 1. Mai im Alter von 94 Jahren gestorben.
Schwarzwald-Baar Ab Montag Testpflicht für alle Kita-Kinder ab drei Jahren
Wegen der hohen Inzidenzwerte müssen alle Kindergarten- und Tagespflegekinder im Schwarzwald-Baar-Kreis ab Montag zwei mal pro Woche getestet werden. Andernfalls dürfen sie die Einrichtungen nicht betreten
Kindergartenkinder ab drei Jahren müssen ab Montag zweimal pro Woche einen Schnelltest absolvieren, um Betreuungseinrichtungen besuchen zu können.
Bräunlingen Bräunlingen zieht wegen steigender Zahlen die Corona-Reißleine: Ab dem Wochenende gelten schärfere Maßnahmen in der Stadt
Seit April steigen in der Zähringerstadt die Corona-Zahlen. Das hat Stadtverwaltung und Gesundheitsamt dazu veranlasst, härtere Maßnahmen zu verordnen. Sie gelten ab Samstag, 8. Mai.
Im Bräunlinger Rathaus wird auf das Wochenende die Corona-Reißleine gezogen. Gemeinsam mit dem Gesundheitsamt hat man sich zu schärferen Maßnahmen entschlossen.
Donaueschingen Aquaplaning-Unfall auf der B 27: BMW-Fahrerin kommt beim Überholen ins Schleudern und kracht in Leitplanke
Nicht angepasste Geschwindigkeit auf regennasser Straße war nach Mitteilung der Polizei die Ursache eines Verkehrsunfalls, den eine Autofahrerin am Donnerstag gegen 18.30 Uhr auf der Bundesstraße 27 zwischen Bad Dürrheim und Donaueschingen verursacht hat. E
SÜDKURIER Online
Landkreis & Umgebung
Villingen-Schwenningen Experte ist sich sicher: Das Krokodil aus der Baugrube ist gar kein Krokodil
Ein präpariertes Reptil wird von Spaziergängern in Schwenningen gefunden. Weshalb stinkt es nach Verwesung? Wie kam es dort hin? Eine Spurensuche
Das tote Tier in der Baugrube. Das Schwanzende ist abgeschnitten. Hier wurde offenbar nicht fachgerecht versucht, das Tier zu präparieren.
Schwarzwald-Baar „Wahnsinn“, findet ein Bauer: So viel Geld steckt das Land in Schutzzäune gegen Wölfe
Der Landwirt fasst es nicht, der Grüne besänftigt, der Landrat verweist an höhere Stellen: Krach im Unterholz über Wolfzäune und Biberschäden.
Wer hat den Wolf gesehen? Im Löffinger Tierpark ist das möglich.
Schwarzwald-Baar-Kreis Landrat und Bürgermeister in Sorge wegen hoher Inzidenz im Kreis: Appell an Bürger, sich an Regeln zu halten
Dritte Welle lässt sich nicht alleine durch Impfungen brechen, Landrat Hinterseh will schnell unter eine Inzidenz von 100, für das lange Wochenende sind verstärkte Kontrollen angekündigt
Für das lange Wochenende sind im gesamten Kreisgebiet verstärkte Kontrollen angekündigt, Landrat Hinterseh und die Oberbürgermeister und Bürgermeister appellieren an die Kreisbewohner, sich an Regeln zu halten und hohe Inzidenzzahl zu senken.
Villingen-Schwenningen Nach dem Brand eine Welle der Hilfsbereitschaft. Doch Haus in der Herdstraße offenbar stark geschädigt
Hilfsaktion der Malteser erbringt einen fünfstelligen Betrag für die Familie in der Herdstraße, die durch den Brand ihren Sohn verloren hat
In dieser Dachgeschosswohnung in der Herdstrasse ist das Feuer in der Nacht auf 31. April ausgebrochen. Viele Menschen haben der Familie jetzt mit einer Spende geholfen.
Newsticker Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für den Schwarzwald-Baar-Kreis wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Masken schützen vor einer Ausbreitung des Corona-Virus – deshalb sind sie unter anderem beim Einkaufen Pflicht, so wie hier in der Innenstadt von Villingen-Schwenningen.