Der Schachclub Donaueschingen war im 60. Jahr seines Bestehens sehr erfolgreich, wie auf der Jahresversammlung deutlich wurde. Bei der Ausrichtung des Bezirkstags des Bezirks Schwarzwald holte der Donaueschinger Jörg Schlenker wie auch im Vorjahr den Bezirkseinzelpokal.

Klaus Richter fleißigster Punktesammler

Die erste Mannschaft erreichte in der Landesliga Schwarzwald-Bodensee einen hervorragenden dritten Platz. Der fleißigste Punktesammler war Klaus Richter mit 6,5 Punkten aus acht Spielen. Er war damit der zweitbeste Spieler der gesamten Landesliga. Die Saison sei durch Kameradschaft und Kampfeswillen geprägt gewesen. Dies sei der Schlüssel zum Erfolg gewesen. Die zweite Mannschaft erreichte in der Bezirksklasse Schwarzwald den fünften Platz von neun Mannschaften. Erfolgreichste Spieler waren Edgar Feder vor Norbert Heni und dem Donaueschinger Urgestein und Gründungsmitglied Georg Bartle. Der SC Donaueschingen hat außerdem den Bezirksmannschaftspokal 2018/2019 gewonnen.

Die Gewinner des Vereinsturniers: Von links Klaus Richter , Armin Müller, Christian Ketterer, Jörg Schlenker, Harald Mayer und Erich Munz.
Die Gewinner des Vereinsturniers: Von links Klaus Richter , Armin Müller, Christian Ketterer, Jörg Schlenker, Harald Mayer und Erich Munz. | Bild: Schachclub Donaueschingen

Vereinsmeister werden Jörg Schlenker und Christian Ketterer

Auch an vielen Einzelturnieren nahmen die Donaustädter Schachspieler teil, allen voran der Vorsitzende Jörg Schlenker. Er gewann wie auch im Vorjahr die VS-Vereinsmeisterschaft, sowie die Trossinger und Spaichinger Stadtmeisterschaft. Geehrt wurden die Sieger der Donaueschinger Schachmeisterschaft. Vereinsmeister wurden punktgleich Jörg Schlenker und Christian Ketterer, den dritten Platz belegten gemeinsam Klaus Richter und Armin Müller. Die Jugend-Vereinsmeisterschaft gewannen punktgleich Thithikorn Moonser und Thomas Le.

Georg Bartle von Anfang an dabei

Geehrt wurden in diesem Jahr Georg Bartle, der als Gründungsmitglied die 60-jährige Treuenadel erhielt. Herbert Bayer und Roman Tutschka wurden für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt.