Erfolgsnachrichten aus dem Hauptquartier an der Donaueschinger Irmastraße. Die Nexus AG – nach eigenen Angaben einer der europaweit führenden Anbieter von Softwarelösungen im Gesundheitswesen – konnte in den ersten sechs Monaten 2022 den Umsatz um zehn Prozent und das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) um rund 22 Prozent steigern. Die kontinuierlich positive Umsatz- und Ergebnisentwicklung der vergangenen Jahre konnte laut einer Mitteilung der Firma damit erneut fortgesetzt werden.

Umsatz liegt bei 100 Millionen Euro

In den ersten sechs Monaten 2022 hat sich der Umsatz von 90,9 Millionen Euro auf exakt 100 Millionen Euro erhöht. Der Anteil des internationalen Geschäftes am Gesamtumsatz betrug 47,5 Prozent und legte gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 0,9 Prozentpunkte

Gute Wirtschaftszahlen für das erste Halbjahr meldet die Nexus AG. Hier ein Blick auf den Unternehmensstammsitz an der Irmastraße.
Gute Wirtschaftszahlen für das erste Halbjahr meldet die Nexus AG. Hier ein Blick auf den Unternehmensstammsitz an der Irmastraße. | Bild: Wursthorn, Jens

Das Ebit stieg um 22,2 Prozent auf 12,3 Millionen Euro und liegt 1,8 Millionen Euro über dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Konzernüberschuss kletterte um 20,7 Prozent auf 9,2 Millionen Euro nach 7,6 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2021.

Das könnte Sie auch interessieren

Ähnlich stark stiegen die Gewinne ohne Berücksichtigung von Zinsen, Steuern und Abschreibungen mit einem Plus von 19,8 Prozent auf 14,8 Millionen Euro (Vergleichszeitraum: 12,3 Millionen Euro).

Kapital für weiteres Wachstum

Der Zahlungsmittelüberfluss (Cashflow) aus der laufenden Geschäftstätigkeit stieg in den ersten sechs Monaten um 9,6 Prozent auf 29,7 Millionen Euro und stellt laut der Firma nach wie vor einen sehr hohen Wert dar. Zum 30. Juni 2022 standen liquide Mittel in Höhe von 38,4 Millionen Euro zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Gegenüber dem Jahresende 2021 ist das ein Plus von 12,2 Millionen Euro. Die Eigenkapitalquote beläuft sich somit auf 59,6 Prozent. Damit zeige die Nexus AG eine nachhaltig gesunde Bilanz und verfüge über ausreichend Kapital zur weiteren Finanzierung der europäischen Wachstumsstrategie.

1650 Beschäftigte in der AG

Nexus entwickelt und vertreibt Softwarelösungen für den internationalen Gesundheitsmarkt. Das Unternehmen beschäftigt rund 1650 Mitarbeiter und und ist in sieben europäischen Ländern mit eigenen Standorten präsent. Über zertifizierte Händler werden Kunden in 30 Ländern betreut.