Das Sommerprogramm im Bürgerzentrum Farrenstall bietet wieder eine Vielzahl attraktiver Angebote. Jeweils donnerstags von 15 bis 17 Uhr sind interessierte Besucher eingeladen.

Den Auftakt macht Günther Reinelt mit einem Wissensvortrag über interessante Erkenntnisse: "Das könnte Sie interessieren" ist sein Streifzug durch die Wissenschaft am 2. Mai überschrieben. Eine Woche später besucht Pfarrer i.R. und Stadtrat Frank Banse die Gäste des Farrenstalls, um einen Vortrag zu Franz von Assisi zu halten.

Bewegung verspricht das Angebot von Beatrix Briehl am 16. Mai, denn sie zeigt, wie der "Lebenstanz" geht. Musikalisch endet der Monat, denn am 23. Mai gastieren "Die Zeitlosen" im Farrenstall mit einem Strauß bunter Melodien – mitsingen erlaubt.

Am 6. Juni bietet das Farrenstallteam einen Ausflug ins Hasenhaus an. Dafür ist eine Anmeldung erforderlich. Die Senioren-Mundharmonika-Gruppe der Volkshochschule schaut am 27. Juni vorbei. Försterin Anna-Lena Grieb informiert die Farrenstallbesucher am 11. Juli über die neuesten Entwicklungen im Dauchinger Forst, insbesondere die geänderte Strategie und die Unterschiede zwischen Fichten- und Laubbaum-Wäldern.

Ein echter Höhepunkt steht am 18. Juli an, denn dann kommen Cornelia Henkemeyer und die Musikgruppe des Kinder- und Familienzentrums vorbei, um ein musikalisches Märchen aufzuführen. Musikalisch geht es auch am 25. Juli weiter: Werner Reich und Wolfgang Hauser spielen zum Sommerfest auf.

Nach der Sommerpause erklärt Physiotherapeutin Sandra Fischer am 26. September, wie man Stürze im Alter am besten vermeidet, denn: "Vorbeugen ist besser als Nachsorge". Am 10. Oktober lockt das Herbstfest mit neuem Süßen und Zwiebelkuchen, für die Musik sorgt Wolfgang Roith. Ulrich Scheller berichtet am 17. Oktober über die Reise des Bildungswerks nach Prag und Böhmen, am 7. November nimmt Richard Obermayer die Besucher mit auf eine Reise auf den Hurtigruten.

Zuvor, am Donnerstag, 24. Oktober, referiert Georg Hermann über Propolis, die von Bienen hergestellte harzartige Masse mit antibiotischer, antiviraler und antimykotischer Wirkung als "Wunder der Natur". Nach den Veranstaltungen trifft sich der Handarbeitskreis im Wintergarten des Farrenstalls, um gemeinsam schöne und nützliche Dinge zu stricken.