Dauchingen (gdj) Über eine Spende des Bürgervereins Dauchingen freute sich jetzt der Helferkreis Asyl im Ort. Die Vorstandsmitglieder Wilfried Keller und Hermann Schmutte überbrachten den Scheck. Der Bürgerverein pflegt die Streuobstwiese im Neckartal und auch weitere Bäume im Ort und erntet das Obst, wobei gerne die Kinder der Grundschule eingebunden werden. Die vergangene Ernte erbrachte 1665 Liter leckeren Apfelsaft, von denen der Großteil in genau 333 kleine Container abgefüllt wurde, berichtete Keller. Nach Abzug der Kosten für die Mosterei blieben 270 Euro übrig, die nun gespendet wurden. Günther Reinelt als Sprecher des Helferkreises Asyl dankte im Namen der Ehrenamtlichen. Man versuche stets, Bedürfnisse etwa über Aufrufe zu decken, um so möglichst nicht Steuermittel einsetzen zu müssen. Das habe bislang hervorragend geklappt. "Aber es gibt immer wieder mal Engpässe, die man am besten mit Geld beheben kann, deshalb sind wir sehr dankbar für die Spende."