Bereits seit 2006 steht der Eisenbahnwaggon am Festplatz. Unter dem Namen „Speedy“ wurde er einst als Jugendwaggon genutzt. 2010 wurde der Waggon mit einem Logo und einem Schriftzug besprüht. Inzwischen hat jedoch die Zeit ihre Spuren hinterlassen: Der Lack blätterte ab, die Farben verblassten. Also fiel die Entscheidung, dass der Eisenbahnwaggon entsprechend seiner neuen Nutzung auch einen neuen Anstrich bekommt.

Künstler ist am Werk

Der Brigachtaler Jonas Fehlinger, der bereits die Pfosten bei der Brücke nach Überauchen mit seiner Graffiti-Kunst verschönert hat, hat sich nun der Aufgabe angenommen. Seit dieser Woche besprüht er, je nach Wetter, den Waggon. Wenn alles passt, wird dieser bis in einer Woche einen neuen Look haben.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €