Die Kegelvereine waren überall Saisonabbruch wegen Corona betroffen. So konnte auch der Brigachtaler Kegler die letzten beiden Spiele im März nicht mehr ausrichten. Dennoch wurde die Runde gewertet und mit einigen schönen Siegen sprang am Ende für den Brigachtaler Sportkegelclub (KSC) ein guter sechster Platz in der Bezirksklasse A heraus.

Das könnte Sie auch interessieren

Sportwart Gunnar Trilling berichtete beim Jahrestreff im Café im Dorf im Detail von den Ergebnislisten und Platzierungen der nur noch sieben verbliebenen aktiven Kegler. Aufgrund Wegen der Zusammenlegung einiger Staffeln kam der KSC nun in den Genuss eines erneuten Aufstiegs und zwar in die Bezirksliga C, wo die Runde im Herbst startete. Auch dort läuft es bisher recht gut; bereits zwei Siege konnten die KSC-Sportkegler einfahren, hieß es. Natürlich finden die Begegnungen unter strengem Hygienevorschriften statt, deren Einhaltung Vorsitzender Günter Schneckenburger nochmals ausdrücklich einforderte. Schneckenburger, ein KSC-Urgestein, wurde später ebenso wie Kassierer Markus Vogt, Sportwart Gunnar Trilling und Beisitzer Robert Poljak per Handzeichen einstimmig wieder gewählt.

Das könnte Sie auch interessieren

Bei den Ehrungen konnte Schneckenburger einige Kegler für jahrzehntelanges aktives Zutun zum Kegelsport in den Mittelpunkt rücken. Allen voran Pirmin Schleicher, der seit 30 Jahren aktiv kegelt und dafür vom deutschen Keglerbund ausgezeichnet wurde. Seit 25 Jahren beim KSC ist Jürgen Effinger. Und mit der silbernen Ehrennadel wurden für 20 Jahre Erwin Bosch, Christian Hossbach sowie Gunnar Trilling bedacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Bei den Vereinsmeisterschaften hatte Robert Poljak mit 510 Holz die Nase vorn. Auf den zweiten Platz kam Wolfgang Kaiser mit 503 Holz, gefolgt von Jürgen Effinger, der 501 Holz schaffte. Im Laienkegelbereich wurde das beliebte Hobby- und Vereinsturnier nun wegen steigender Infektionszahlen endgültig abgesagt. Der KSC hofft, im kommenden Frühjahr wieder ein Turnier ausrichten zu können. Von genügend finanziellen Reserven berichtete Kassierer Markus Vogt, der trotz Dorffestausfall ein sattes Plus vermeldete.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €