Auch in diesem Jahr gibt es am zweiten Dezember-Wochenende – Samstag, 14., und Sonntag, 15. Dezember, mit der Hobby-Schauspiel-Truppe des Gesangvereins Harmonie ein Theaterstück in drei Akten.

Handlung spielt im Klengener Vereinsheim

Wie der Titel, der „FC Brigachtal im Showfieber„ schon andeutet, spielt die Handlung in hiesigen Gefilden und zwar im Klengener Vereinsheim des örtlichen Fußballclubs. Dort wird ein rundes Vereinsjubiläum vorbereitet. Tatsache ist, dass neben dem FC Brigachtal auch der Gesangverein Harmonie im kommenden Jahr sein 100. Jubiläum feiert.

Charaktere sind frei erfunden

Im Stück, geschrieben von Beate Irmisch spielen dann auch einige Fußballgrößen, wie Frank Spritzmann, genannt Spritzer, oder Alex Busch tragende Rollen. „Wir wollen jedoch keine Parodie bieten, die Charaktere haben mit lebenden Personen nichts zu tun“, betont Regisseur Ralf Köhler.

Castingshow zum Vereinsjubiläum

Das Jubiläum soll kein langweiliger Kameradschaftsabend werden, eine tolle Show soll auf die Beine gestellt werden. Schnell finden sich interessierte Teilnehmer und Denis Kloser, heimlicher Verehrer der Vorstandstochter Gitti (Petra Neumann) hat die zündende Idee: Eine Castingshow unter dem Motto der „FC im Showfieber„ soll veranstaltet werden.

Hier gibt es Eintrittskarten

Wer mit welchem Auftritt glänzt, wird natürlich noch nicht verraten: Die Besucher können dies alles an den Theaterabenden in der Kirchdorfer Festhalle anschauen. Der Vorverkauf startet am Samstag, 30. November, ab 9 Uhr beim Neukauf Weißmann. Karten gibt es ab 2. Dezember auch bei Getränke Oberföll in Marbach.

Das sind die Mitwirkenden

Achim Bartler mimt Frank Spitzmann, Ibrahim Bartler sein Sohn Uwe. Petra Neumann spielt die süße Gitti. Heidi Müller und Michel Maier das Ehepaar Mechthild und Alex Busch. Heidi John (Wilma Mönch) und Jens Oberföll geht als Ehemann Werner Mönch, alias Kordel auf die Bühne. Heike John spielt deren Tochter, die Mausi Mönch. Ann-Katrin Turina gibt ihr Theater-Debüt und mimt die alte Jungfer, Kundi Keusch. Daniel Engler wird als Herzensbrecher Denis Kloser auf die Bretter gehen. Die Regie führt wieder Ralf Köhler.

Das könnte Sie auch interessieren