Im Fall der brennenden Scheune in der Mühlengasse in Brigachtal vergangenes Wochenende ermittelt jetzt die Kriminalpolizei Villingen. Wie Michael Aschenbrenner vom Polizeipräsidium Tuttlingen mitteilt, kann eine vorsätzliche Brandstiftung nach wie vor nicht ausgeschlossen werden.

Fünf Einsatzfahrzeuge rückten an, um den Brand zu löschen.
Fünf Einsatzfahrzeuge rückten an, um den Brand zu löschen. | Bild: Wilhelm Bartler

Da es innerhalb der Scheune keine elektronischen Leitungen gegeben habe, ist der Brand nicht durch einen Kurzschluss entstanden. „Irgendwo muss das Feuer herkommen“, so Aschenbrenner.

Etwa vierzig Feuerwehrleute waren am Wochenende vor Ort.
Etwa vierzig Feuerwehrleute waren am Wochenende vor Ort. | Bild: Wilhelm Bartler

Hinweisen zufolge sollen sich zum Brandzeitpunkt Personen in Nähe der Scheune aufgehalten haben. Es entstand ein Schaden von rund 30 000 Euro. Vierzig Feuerwehrleute und fünf Einsatzfahrzeuge waren vor Ort.