Dass die altehrwürdige Brigachtaler Kirche St. Martin eine eindrückliche Akustik für Musik und Gesang hat, ist keineswegs neu. Die ehemalige Pfarrkirche, Teil der alemannischen Urmark Klengen, hat daher bei Musikern und Zuhörern einen hervorragenden Ruf, so dass dort auch in diesem Jahr zahlreiche Konzerte stattfinden werden. Nun liegt das komplette Programm vor mit den druckfrischen Flyern für die nun bereits zum 27. Mal aufgelegte Konzertreihe „Kultureller Herbst“. Neben den musikalischen Darbietungen hat man wiederum einen Weihnachtsmarkt in Überauchen, den Hammellauf in Klengen und einen Kabarett-Auftritt mit den „Bure zum Alange“ in Kirchdorf im breit angelegten Programm.

  • 16. September, 17 Uhr: Starten wird der kulturelle Herbst am kommenden Sonntag mit einer liturgischen Messfeier. Im Mittelpunkt steht dann auch der hiesige Perukreis, der in diesen Tagen sein 30-jähriges Bestehen feiert und aus diesem Anlass auch junge Gäste aus Peru begrüßen kann. Zu dieser Auftaktveranstaltung kommt der Bad Säckinger Kinder- und Familienchor „Heilig Kreuz“ ins Brigachtaler Gotteshaus. Über Pfarrer Dominik Feigenbutz, der dort seine erste Vikarstelle hatte, ist der Kontakt zu Stande gekommen.
  • 29. September, 19.30 Uhr: Der Gesangverein Harmonie Brigachtal lädt zum Herbstfest in die Kirchdorfer Halle ein. Bei diesem Herbstfest treten neben dem einheimischen Chor unter der Leitung von Marianne Kopp auch die Rietheimer Musikanten, der Männergesangsverein (MGV) Sunthausen, The Case sowie die Brigachtaler Biergartenmusig auf.
  • 7. Oktober, 18.30 Uhr: Das Flötenquartett L’Art die Flauti aus Villingen-Schwenningen ist wieder einmal zu Gast beim kulturellen Herbst. Die einheimische Carolina Riesle (Vogt) hat dann quasi ein Heimspiel und gibt im Vierklang mit Astrid Heider, Delia Melania Varga und Berthold Graf ein klassisches Instrumentalkonzert.
  • 13. Oktober, 18.30 Uhr: Klassischer gregorianischer Chorgesang aus der Ukraine unter der Leitung von Oleksiy Semenchuk wird erklingen. Dieser Chor war bereits vor einigen Jahren zu Gast in Brigachtal. Damals war die Brigachtaler Kirche zum Bersten voll und kam an seine Kapazitätsgrenze, wie sich Josef Vogt erinnert.
  • 21. Oktober, 18.30 Uhr: Das überregional bekannte Zupforchester aus Villingen-Schwenningen unter der Leitung von Frank Scheuerle bietet Hörgenuss mit Klängen von Mandoline, Mandolen und Gitarren.
  • 27. Oktober, 20 Uhr: Kabarett und Musik mit den „Bure zum Alange“ heißt es an diesem Abend in der Kirchdorfer Festhalle. Der Vorverkauf startet demnächst bei Edeka Weißmann in Brigachtal.
  • 11. November, 9.30 Uhr: Der Kirchenchor unter der Leitung von Thomas Schneider wird die liturgische Feier anlässlich des Patroziniums von St. Martin in der Allerheiligenkirche mitgestalten. Nach dem Hochamt feiert die Kirchengemeinde in den Räumen des Pfarrzentrums.
  • 17. November, 18.30 Uhr: Letztmals beim kulturellen Herbst kommt man in St. Martin an diesem Samstag zu einem Abschlussgottesdienst mit Pfarrer Dominik Feigenbutz zusammen.
  • 17. November, ab 15 Uhr: An diesem Samstag startet der überregional beliebte Weihnachtsbasar beim Überauchener Museum. Tags darauf, am Sonntag, 18. November, geht’s bereits um 11 Uhr los.
  • 1. Dezember, 19 Uhr: Ebenfalls in Überauchen findet in der Mehrzweck-Halle das Adventskonzert „Dezemberträume“ statt. Der Akkordeonverein Brigachtal lädt hierzu ein und bietet insbesondere für den Nachwuchs ein unvergessliches Konzerterlebnis. Die neue Dirigentin Uta Borho feiert dann ihre Premiere. Sie folgt auf die langjährige musikalische Leiterin Sabine Kölz.
  • 1. bis 16. Dezember: Jeweils sonntags kann die Krippenausstellung im Heimatmuseum, Überauchen besichtigt werden.
  • 9. Dezember, 18 Uhr: Der örtliche Musikverein gibt an diesem Adventssonntag in der Allerheiligenkirche sein Jahreskonzert. Eröffnet wird der Abend vom Jugendorchester. Im Anschluss bietet das Haupt-Blasorchester unter der Leitung von Volker Rückert diverse konzertante Musikstücke.