Der Brigachtaler Gemeinderat sieht das Problem, gehandelt wird aber erst mal nicht. Angesichts der überall herrschenden Wohnungsnot ist das nur schwer zu verstehen. Gerade für jüngere Menschen, die sich kein Eigenheim leisten können oder wollen, und ältere Menschen, die ihre großen Häuser aufgeben und in kleinere Wohnungen ziehen wollen, braucht es mietbaren Wohnraum, von dem es in Brigachtal eben nur wenig gibt.

Der Gemeinderat hat hier klar eine Chance vorbeiziehen lassen, zumindest ein Stück weit für derzeitige und zukünftige Bürger tätig zu werden. Nun sollen die Vorschläge noch einmal überarbeitet, offene Fragen geklärt und das Thema dem Gemeinderat dann erneut zur Diskussion und Entscheidung vorgelegt werden. Bis dahin bleibt den gewählten Volksvertretern Zeit, noch einmal in sich zu gehen. Vielleicht kommt der eine oder andere Gemeinderat dann zu der Erkenntnis, dass ein oder gar zwei Mehrfamilienhäuser mit mietbaren Wohnungen nicht das Schlechteste wäre, was Brigachtal passieren könnte.