Brigachtal (swg) Arbeitnehmer, Unternehmer und jeder, der dem aktuellen Wandel des Arbeitslebens zukunftsorientiert begegnen möchte, können sich ab November im Brigachtal weiterbilden. Gaby Schrenk und Peter Häßler, beide aus dem Raum Villingen-Schwenningen, gründen in Kooperation eine neue Bildungseinrichtung für Erwachsene. Gaby Schrenk, freiberufliche Trainerin und Dozentin, gelernte Bankerin und Mutter von zwei Kindern, weiß, dass viele Führungskräfte fachlich gut ausgebildet sein mögen, menschlich jedoch im Umgang mit ihren Mitmenschen und Kollegen gravierende Defizite aufweisen können. „Es ist so einfach, dem Mitarbeiter durch Lob, Kritik und qualifiziertes sowie gegenseitiges Feedback seine Anerkennung zu zeigen“, so Schrenk. Es gilt, sich ins Bewusstsein zu rufen, dass eine Führungskraft drei Sprachen in Perfektion sprechen sollte. Die Sprache nach oben zu den Vorgesetzten, die Sprache nach unten gegenüber den Angestellten und Teammitgliedern und die Sprache mit den anderen Führungskräften auf gleicher Ebene.

„Auf Augenhöhe an einem Strang ziehen“ sollte das Ziel sein, mit welchem Peter Häßler und Gaby Schrenk den Unternehmen bei ihrer Zielerreichung behilflich sein wollen. Häßler, der sich 20 Jahre im Industriebereich bis in die Führungsetage gearbeitet hat, weiß, wie unterschiedlich die Kommunikation zwischen technischem und kaufmännischem Bereich sein kann. Durch sein Unternehmen HRI (Human Reliability Institute), mit dem er im gesamten Bundesgebiet Schulungen zu Themen der Personalarbeit abhält, kennt sich Häßler aus, worauf es in der Kommunikation mit den verschiedenen Ebenen eines Unternehmens ankommt.

Meist heißt das Zauberwort einfach nur gegenseitiger Respekt. Häßler, der sich 2016 um das Bürgermeisteramt in Mönchweiler bewarb, konnte auch aus dieser Konkurrenzsituation viel Positives ziehen. Dass es damals nicht klappte mit dem Bürgermeisterposten, sieht Häßler mittlerweile entspannt. Er konnte sein Ziel, in der Region seßhaft zu werden, nun auch mit seiner neuen Bildungskooperation realisieren.

Gaby Schrenk und Peter Häßler erkannten zunehmend den Bedarf an einer kombinierten Schulungseinrichtung, bei der neben der fachlichen Kompetenz vor allem auch Führungs- und Sozialkompetenz vermittelt würde. Auch Bildungsgutscheine der Arbeitsagentur können eingelöst werden, weil die Einrichtung entsprechend zertifiziert ist. Der erste Lehrgang zum „Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen mit IHK-Abschluss“ startet am 20. November 2017. Weitere Infos unter www.hri-bw.org.