Derzeit sind einige fleißige Helfer, dazu gehören auch Max Hirt, Felix Hildebrand und Johann Fischer, damit beschäftigt, den Außenbereich der Schießanlagen des Brigachtaler Sportschützenvereins abschließend fertigzustellen. Der 300 Meter lange Industriezaun rund ums Vereinsheim der Sportschützen ist längst fertig. Dieser war auf Initiative von Max Hirt entstanden. Auch die massiven Holzblenden beim Kleinkaliber-Schießstand sind bereits installiert worden.

Nun muss noch der Verbindungsweg vom Vereinsheim zur Bogenschießanlage sowie zum Kleinkaliberstand geebnet und gepflastert werden. Auch ein Abgrenzungstor zwischen Kleinkaliber-Schießstand und Bogenschießstand wird demnächst angeliefert, wie Hirt berichtete. "Wir müssen uns dennoch sputen, denn Mitte September soll alles fertig sein", berichtet der Ehrenoberschützenmeister, der die Arbeiten von Anfang an federführend leitet.

Mit einem Tag der offenen Türe am 15. und 16. September wird der Traditionsverein dann das fertige Werk mit den aufwendigen Arbeiten im Außenbereich den Mitgliedern, Sponsoren sowie Gönner und den anderen örtlichen Vereinen präsentieren. Neben dem Tag der offenen Tür wird es auch ein so genanntes Jedermann-Schießen geben. Jeder der möchte, kann daran teilnehmen. Die Teams haben am Samstag, 15. September, selbstverständlich Trainingsmöglichkeiten auf der Anlage der Schützen.

Nicht nur für Erwachsene, auch für die jungen Gäste gibt es ein umfassendes Spiel- und Erlebnis-Angebot. Da kann Dart oder Pfeil und Bogen ausprobiert werden. Auch das Luftgewehr kann unter fachmännischer Anleitung beim Biathlon-Wettbewerb getestet werden. Für Speis und Trank wird über die beiden Tage ebenfalls bestens gesorgt sein.

Starten wird der Tag der offenen Tür am Samstag, 15. September, um 12 Uhr. Der Verein öffnet dann den Luftgewehr-Schießstand im Innenbereich. Dort kann sich jeder der Herausforderung stellen und auf professionelle Art und Weise auf die Scheiben schießen. Auch die Anlage im Außenbereich für das Bogenschießen und für die Kleinkaliber-Disziplin kann bis 18.30 Uhr in Augenschein genommen werden.

Weiter geht es mit dem Tag der offenen Tür am Sonntag von 9 Uhr bis 16 Uhr. Jedermann hat dann die Gelegenheit, mit einer eigenen Mannschaft beim Jedermannschießen anzutreten. Eine Mannschaft besteht aus vier Personen ab 16 Jahren und muss am Kleinkaliber-Stand 20 Schuss abgeben. Das Startgeld beträgt pro Team 18 Euro. Am Ende vom Tag zählt das Mannschaftsresultat und die besten Teams können sich auf tolle Preise freuen.

Auf die Spuren von Robin Hood kann man sich ebenfalls am Sonntag begeben. Denn auch auf der Bogensport-Anlage wird es ein kleines Turnier geben. Die drei Tagessieger gewinnen jeweils eine einjährige Mitgliedschaft beim Brigachtaler Schützenverein. "Wir freuen uns natürlich immer über Zuwachs und neue Mitglieder, vielleicht wecken wir ja das Interesse, dass der ein oder andere eine dieser Disziplinen näher kennenlernen will und dem Verein beitritt", hofft Sportleiterin Selvi Özdag.