Idealer hätte das Winterwetter nicht sein können zum Auftakt des Weihnachtsmarktes und der „Eistraum Eisbahn“ in der Ravennaschlucht. Zum ersten Mal haben Schlittschuhläufer die Möglichkeit diesem Vergnügen auf der Eisbahn beim Badhaus am Hotel „Sternen“ nachzugehen. „Möglich wurde die neue Attraktion, die im Rahmen des Weihnachtsmarktes angeboten wird, durch Sponsoren wie die Firmen Testo, Schwarzwaldmilch und Fundarena“, informierte Volker Haselbacher von der Hochschwarzwald Tourismus GmbH (HTG) am Freitag. Die Idee dazu kam von Testo-Chef Burkhard Knospe und HTG-Chef Thorsten Rudolph, der sich per Videoschalte aus dem Flugzeug meldete und bedauerte, nicht dabei sein zu können. Eingeweiht wurde die Eislaufbahn von den beiden Profis des EHC Freiburg, Philip Riesle und Marc Wittforth. „Die Eisbahn ist super präpariert“, erklärten sie.

Schon Tage vorher war die 300 Quadratmeter große Eislauffläche von Tiroler Spezialisten präpariert worden. Insgesamt wurden dazu 2,4 Kilometer Schläuche verlegt. Die ganze Eisbahn wurde auf einem Lastwagen transportiert. Genauso wie die von der Fundarena zur Verfügung gestellten 180 Paar Schlittschuhe, die ausgeliehen werden können. Wer das Laufen auf Kufen noch nicht so beherrscht, kann sogenannte Laufhilfen wie Pinguin und Pandabär benutzen. Zweimal am Tag muss die Bahn wieder mit Wasser versiegelt werden, um den durch das Schlittschuhlaufen entstanden Abrieb wieder auszugleichen. Die dadurch entstehende Wartezeit kann mit einem Kinderpunsch, heißer Schokolade oder Glühwein verkürzt werden.

Auf dem Weihnachtsmarkt unter dem steinernen Viadukt warten 40 Standbetreiber mit regionalen Weihnachtsartikeln und Genüssen auf ihre Kundschaft. Kinder können unter der Obhut der Kuckymannschaft basteln und Weihnachtsgeschichten lauschen. Die Eisbahn ist an allen vier Adventswochenenden zu den Zeiten des Weihnachtsmarktes und vom 25. Dezember bis zum 1. Januar täglich von 12 bis 19 Uhr geöffnet. Für Erwachsene kostet der Eintritt drei Euro pro zwei Stunden. Für den Schlittschuhverleih werden 3,50 Euro pro zwei Stunden verlangt. Der Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht ist an allen vier Adventswochenenden, jeweils freitags von 15 bis 21 Uhr, samstags von 14 bis 21 Uhr und sonntags von 13 bis 19 Uhr außer am Sonntag, 24. Dezember, geöffnet.