Dabei soll es am Mittwochabend «immer wieder zu Beinahe-Unfällen mit dem Gegenverkehr gekommen sein», wie die Beamten mitteilten. In Ihringen habe der Mann durch seine Fahrweise sogar zwei Fußgänger in Gefahr gebracht.

Bei Breisach stoppten Streifenbeamte den Fahrer schließlich, der beim Anhalten mit seinem Wagen in das Polizeiauto krachte, das anschließend nicht mehr fahrbereit war. Der Schaden liege bei mehreren tausend Euro, sagte ein Sprecher der Polizei. Der Fahrer musste zur Blutentnahme, damit sein Alkoholwert bestimmt werden konnte. Sein Führerschein wurde eingezogen.