Berlin, Tannheim, Bräunlingen – dorthin hat das Leben Reinhard und Richhildis Delor geführt. Das Paar blickt am Freitag, 2. Juli, auf 50 Ehejahre zurück. Reinhard Delor, 71 Jahre alt, weiß noch ganz genau, wann und wo er seine spätere Frau kennenlernte: „Am Ostermontag 1969 funkte es beim Tanz im Bräunlinger Grafensaal. In der Zeit ab Juli 1969, als Richhilde in Stuttgart arbeitete, fuhr ich fast jedes Wochenende mit dem Moped nach Stuttgart über die Landstraßen“. Im November 1969 starben die Eltern der Jubilarin. Im März 1970 war die Verlobung des Paars und am 2. Juli 1971 heiratete es in Stuttgart.

Freuen sich auch über die drei Enkelkinder, das Ehepaar Delor.
Freuen sich auch über die drei Enkelkinder, das Ehepaar Delor. | Bild: Dagobert Maier

Reinhard Delor ist 1949 in Zesch bei Berlin geboren und kam 1954 mit seinen Eltern nach Donaueschingen. Danach zog die Familie auf den Hölzlehof und 1955 in die Widmannstraße in Bräunlingen. 1969 legte er das Abitur am Wirtschaftsgymnasium Villingen ab. Nach einer kurzen Zeit bei einer Baufirma war der Jubilar von 1970 bis 1972 bei der Bundeswehr Fallschirmspringer in Böblingen und Calw. Danach ging die Reise der jungen Familie nach Berlin, wo Reinhard Delor im Rahmen einer verkürzten Lehre zum Bankkaufmann ausgebildet wurde. Bis Ende 1981 war der Familienmittelpunkt in Berlin, wobei der Kontakt zur Heimatregion Bräunlingen durch mehrmalige Besuche im Jahr nicht abriss.

Richhildis Delor ist „echte Bräunlingerin“ und ist nach der Geburt in Donaueschingen in der Dekan-Metz-Straße aufgewachsen. Nach dem Schulbesuch wurde die Jubilarin zur Pharmazeutisch Kaufmännischen Assistentin in der Bräunlinger Apotheke ausgebildet. Nach einer dreijährigen Beschäftigung in Stuttgart folgte nach dem Umzug in die Bundeshauptstadt die Arbeit in einer dortigen Krankenhausapotheke.

Das könnte Sie auch interessieren

1981 kam der Umzug mit Sohn Patrick nach Tannheim, in das bereits 1977 erworbene Haus. 1983 erweiterte Sohn Philipp die Familie. Die Freizeit des Jubilars war mit vielen Hobbys, darunter Schach, Cego, Fußball, Kegeln, Tennis und Volleyball, ausgefüllt. 1997 übergab das Ehepaar das Haus in Tannheim an einen der Söhne und ist in die alte Heimat von Richhildis Delors in die Dekan-Metz-Straße umgezogen. Inzwischen kommen drei Enkelkinder zum Besuch.