Vor Weihnachten und zwischen Festtagen galt in Bräunlingen: Kopf in den Nacken, Augen zu und sich mit einem Stäbchen in der Nase bohren lassen. Denn in diesem Zeitraum haben sich Bräunlinger von Mitarbeitern der Stadt-Apotheke im Bräunlinger Schnelltestzentrum auf das Coronavirus testen lassen.

Mehrere hundert Menschen seien während dieser Tage ins Foyer der Sporthalle gekommen, sagte Valentin Schlieper, Inhaber der für die Tests beauftragten Stadtapotheke. Wie viele Tests insgesamt gemacht wurden, dazu wollte er aus „geschäftlichen Gründen“ keine Auskunft geben. Er bezifferte die Summe aber auf „deutlich über 1000 Tests“.

Organisator spricht von „sehr großem“ Andrang

Wie Schlieper berichtet, sei der Andrang nach Corona-Schnelltests vor und zwischen den Feiertagen insgesamt „sehr groß“ gewesen. Vor allem in den Tagen vor Heiligabend, am 27. Dezember sowie am 31. Dezember. An diesen Tagen hätten sich sogar vereinzelt Schlangen vor dem Foyer der Bräunlinger Sporthalle gebildet, sodass bis zu vier Mitarbeiter im Testzentrum mithelfen mussten.

Das könnte Sie auch interessieren

„Drei haben die Tests gemacht und eine Mitarbeiterin hat sich um die Anmeldung und Administration gekümmert“, sagte Schlieper. Um Wartezeiten zu vermeiden, habe man zeitweilig bis zu drei Teststraßen eingerichtet. An Tagen mit weniger Nachfrage seien dagegen meist zwei Helfer im Einsatz gewesen und nur eine Teststraße eingerichtet worden.

Digitale Testergebnisse? „Analog ist das deutlich einfacher“

Dank großzügiger Räumlichkeiten in der Sporthalle sowie genügend Schnelltests seien die Abläufe „reibungslos“ verlaufen, sagte der Inhaber der Stadt-Apotheke. Vorteilhaft sei auch gewesen, dass man mittlerweile nicht mehr mit Online-Anmeldungen oder -Bestätigungen arbeite. „Jeder, der kommt, wird getestet und bekommt nach 15 Minuten eine schriftliche Bestätigung“, so Schlieper.

Valentin Schlieper, Inhaber der Stadt-Apotheke und Organisator des Bräunlinger Testzentrums: „Wir schicken noch immer ...
Valentin Schlieper, Inhaber der Stadt-Apotheke und Organisator des Bräunlinger Testzentrums: „Wir schicken noch immer Online-Bestätigungen, aber analog ist das deutlich einfacher.“ | Bild: Stadtverwaltung Bräunlingen

Die Organisation mit Online-Terminen und digitalen Testergebnissen habe in der Vergangenheit dagegen oft für Probleme gesorgt und „viele Kapazitäten gefressen“. „Wir schicken noch immer Online-Bestätigungen, aber nur in Ausnahmefällen“, sagte der Apotheker, „aber analog ist das deutlich einfacher.“

Bräunlinger Testzentrum weiterhin geöffnet

Seit dem 6. Dezember können sich Menschen im Foyer der Sporthalle Bräunlingen kostenlos und ohne Anmeldung gegen das Coronavirus testen lassen. Mit Ausnahme des Feiertages am Donnerstag, 6. Januar, besteht diese Möglichkeit auch im neuen Jahr weiterhin. Die Öffnungszeiten sind montags bis samstags von 8.30 Uhr bis 9.30 Uhr und montags bis freitags von 17 bis 18 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren