Am Samstagabend erlebten die Zuhörer in der Stadtkirche nach einer mehr als neun Monate andauernden kulturellen Durststrecke die Fortsetzung der kirchenmusikalischen Veranstaltungen in der Stadtkirche. Zu Gast waren der Organist Wolfram Rehfeldt und seine beiden Töchter Anna und Elisabeth die mit ihren Sopranstimmen zahlreiche Orgelstücke bereicherten.

Hörerlebnis

Das Hörerlebnis bot Kirchenmusik in den unterschiedlichsten Stilrichtungen der vergangenen Jahrhunderte bis heute. Es begeisterte in seiner Klarheit und Virtuosität. Von heiter beschwingten bis zu festlichen Melodien, mit Orgelsoli oder in Begleitung der Sängerinnen kamen die Zuhörer zu einem besonderen Hörgenuss. In seiner Dimension war der Organist der von Kantor Frank Rieger erhoffte „Impfstoff für die Seele“.

Das könnte Sie auch interessieren

Rieger freute sich, mit dem Rottenburger Orgelspezialisten Wolfram Rehfeldt einen der Lehrer engagiert zu haben, die sein Kirchenmusikstudium und seine Laufbahn am stärksten geprägt haben. Das konzertante Erlebnis war für die Zuhörer gleichzeitig eine Erinnerung an den Schwarzwaldmarathon, der am Wochenende ursprünglich stattgefunden hätte. Rieger verwies darauf, dass in diesem Jahr die Chorkonzerte auf Grund der Pandemie ausfallen. Dennoch freut sich die Kantorei über jede Art von Spenden, welche eine Fortsetzung der Reihe kirchenmusikalischer Konzerte mit professionellen Musikern in der Stadtkirche sichern.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €