Die Baumaßnahmen im Rahmen des Flurneuordnungsverfahrens Bräunlingen-Bruggen sollen bald beginnen. Eberhard Gehringer, Vorsitzender der Teilnehmergemeinschaft Bräunlingen-Bruggen, stellte deshalb nun ein Schild auf, welches auf die Maßnahmen aufmerksam macht: Über einen QR-Code werden können sich Interessierte mit wenigen Klicks darüber informieren, was geplant ist.

Von April bis November 2021 sollen laut Pressemitteilung des Landratsamtes rund 5,4 Kilometer befestigte Wege – 2,8 Kilometer Schotter-, 1,9 Kilometer Asphalt- und 0,7 Kilometer Pflasterwege – angelegt werden. Zudem werden vier Kilometer Rohrleitungen sowie 0,4 Kilometer Wassergräben gebaut und Tiefbauarbeiten für einen Spielplatz im Gewann Gasswiesen durchgeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Sobald die Tiefbauarbeiten abgeschlossen sind, können im Herbst die Spielgeräte aufgestellt werden. Für die Maßnahmen investiert die Teilnehmergemeinschaft rund 980.000 Euro. Sie finanziert die Kosten mit einem Zuschuss von 80 Prozent durch Bund und Land. Die dadurch nicht gedeckten Kosten werden von der Stadt Bräunlingen und den Grundstückseigentümern getragen.

Tierschutz und Ausgleichmaßnahmen

Der Schwarzwald-Marathon soll durch die Arbeiten nicht beeinträchtigt werden. Es sei geplant, die Wege, die dabei genutzt werden, bis Ende September fertigzustellen. Neben den Wegen sollen auch kleine Wassergräben ausgebaut werden. Zur Minimierung von Flurschäden erfolgt dies ab Ende August. Eine Erhebung während der Planung hatte ergeben, dass entlang einiger Wege streng geschützte Feldlerchen brüten. Um diese nicht zu stören, werden diese Wege nach der Brutzeit gebaut.

Zusätzlich wird ein Blühstreifen als Ausgleichsmaßnahme im Gewann Hölzleösch angelegt, der die Feldlerchen anlocken soll. Als weitere Ausgleichsmaßnahmen sind zwei kleine Teiche sowie eine Feuchtfläche geplant. Der Auftrag für die Baumaßnahmen wurde nach öffentlicher Ausschreibung an die Baufirma A.M. Müller aus Zimmern ob Rottweil vergeben.

Weitere Informationen zur geplanten Flurbereinigung in Bräunlingen-Bruggen gibt es auf der Homepage des Landesamtes für Geoinformation und Landentwicklung.