Lutz Rademacher

Der erste Winterzauber fand in Unterbränd am 28. Dezember 2019 im Foyer und rund um die Brändbachhalle statt. Der kleine Markt zwischen den Jahren mit regionalen Erzeugnissen und kulinarischen Leckereien fand großen Zuspruch – vor allem auch bei Besuchern von außerhalb.

„Wir wollten im Veranstaltungskalender ein weiteres Event in Unterbränd anbieten“, sagt Gabi Müller, die sich als stellvertretende Vorsitzende des Verkehrsvereins um die Organisation kümmert.

„Nach einigen Diskussionen einigten wir uns auf einen Wintermarkt in und um die Brändbachhalle.“ Kein Weihnachtsmarkt, sondern einer, der zwischen Weihnachten und Neujahr stattfindet, zu einer Zeit, „in der die Leute Zeit haben“.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Konzept ging voll und ganz auf und der Winterzauber sollte fortgeführt werden. Die Termine standen schon fest. Doch in den zwei Pandemie-Jahren 2020 und 2021 war nicht daran zu denken, und 2022 machte die Energiekrise den Verantwortlichen einen Strich durch die Rechnung.

Im Namen des Verkehrsvereins Unterbränd lädt Organisatorin Gabi Müller zum Adventszauber in und um die Brändbachhalle ein.
Im Namen des Verkehrsvereins Unterbränd lädt Organisatorin Gabi Müller zum Adventszauber in und um die Brändbachhalle ein. | Bild: Lutz Rademacher

Aufgrund eines Gemeinderatsbeschlusses werden alle Bräunlinger Hallen in den Schulferien geschlossen, um zu sparen. Somit stand auch die Brändbachhalle zwischen Weihnachten und Neujahr nicht mehr zur Verfügung.

Es musste ein neuer Termin gefunden werden und aus dem dem Winterzauber wird der erste Adventszauber. Dieser wird am am Samstag, 3. Dezember, von 15 bis 19 Uhr stattfinden.

Durch den neuen Termin musste auch das Konzept leicht angepasst werden. 2019 hatte man bewusst auf Weihnachtsdekoration und weihnachtliche Musik verzichtet, weil das Fest ja vorbei war. Das wird jetzt anders. Eine Tauschbörse für unpassende Weihnachtsgeschenke wird es ebenfalls nicht geben. Dafür wird ab 16 Uhr der Nikolaus aufschlagen.

Das wird alles geboten

Die örtlichen Vereine wurden zu Gesprächen eingeladen, damit es ein abwechslungsreiches Angebot und keine Überschneidungen gibt. Bei den Köhlern gibt es Kartoffelsuppe und kalte Getränke, bei der Feuerwehr Bier und Wurst und bei den Kirnburg-Hexen Waffen und Heißen Hugo.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Landfrauen backen derzeit fleißig Linzer Torten und Weihnachtsplätzchen. Dort gibt es auch gebrannte Mandeln, sowie Glühwein und Kinderpunsch. Im Foyer wird es mehrere Stände mit Deko-Artikeln, Bastelartikeln, Weihnachtskarten und kleinen Geschenkartikeln von Anbietern aus dem näheren Umkreis geben, ferner einen Flohmarktstand mit gebrauchten Weihnachts-Dekoartikeln. Der Verkehrsverein selbst ist für Kaffee und Kuchen und Zopf zuständig.