Die Stadt Bräunlingen hat fünf Dienstjubilare ihres Mitarbeiterteams geehrt. Beim gestrigen Ehrungsvormittag dankten Bürgermeister Micha Bächle und Hauptamtsleiter Jürgen Bertsche für die langjährige Mitarbeit.

Dabei lobten sie nicht zuletzt den Identifikationsgrad, den die Jubilare in ihrem Job an den Tag legen. Und den Umstand, dass sie gute Allrounder seien. Er freute sich über die 105 Jahre, die bei den zu ehrenden Mitarbeitern in der Gesamtaddition zusammenkommen, sagte Bächle.

Norbert Maier seit 30 Jahren im Bauhof dabei

Bei vielen Veranstaltungen der Stadt ist Norbert Maier als Bauhofmitarbeiter nicht nur bei den Vorbereitungen mit dabei, der dabei seine jahrelange Erfahrung mit einbringe, unterstrich Jürgen Bertsche. Maier ist seit 30 Jahren bei der Stadt tätig.

Er zeige als Allrounder viel Engagement im Bauhofgeschehen und könne kurzfristig und ohne große Vorbereitung neue Aufgaben übernehmen. „30 Jahre ist ein Wort, das kann sich sehen lassen“, bilanzierte Bertsche.

Bei vielen Entwicklungen in der Kinderbetreuung dabei

Birgit Schweizer – seit 25 Jahren bei der Stadt – und Bettina Butkus seit 20 Jahren dabei – gehören zur Stammbesetzung des städtischen Kindergartens (Kiga) und haben etliche neue Entwicklungen und Strukturänderungen begleitet. Sie haben durch ihre engagierte Arbeit den Kiga weiterentwickelt und viele Kinder bei ihrem Heranwachsen mitgeprägt. Beide Erzieherinnen wurden für ihre freundliche, zuverlässige und loyale Mitarbeit gelobt.

Das könnte Sie auch interessieren

Reinhard Merz identifiziere sich sehr stark mit seiner Tätigkeit für den Bräunlinger Stadtwald, den er nun seit 15 Jahren betreut, meist als Revierleiter, sagte Micha Bächle. Er sei äußerst kompetent, vorausschauend und zeige Führungsstärke beim Umgang mit dem Personal sowie den Forstunternehmen, so Bächle weiter.

Bauhof-Ansprechpartner für den Stadtteil

Auf ebenfalls 15 Jahre bei der Stadt Bräunlingen blickt Allrounder Reinhold Mantel als Bauhofmitarbeiter zurück. „Sie sind eng mit Unterbränd verbunden, sind oft Bauhofansprechpartner für den Stadtteil und bringen sich dort auch ehrenamtlich bei der Feuerwehr gut mit ein“, lobte Bächle.

Mensa-Mitarbeiterin Barbara Meyer geht in den Ruhestand

Er und Jürgen Bertsche dankten allen Jubilaren für ihre Treue zur Stadt, wünschten noch viele Jahre bei der Gemeinde und überreichten Präsente. Auch Silvio Horn (Bauhofleiter), Veronika Schweizer (Kiga-Leiterin) und Markus Bobak (Personalrat) lobten die Treue und dankten für das große Engagement.

In den Ruhestand verabschiedet wurde Barbara Meyer, die seit 2012 als Servicekraft in der Schulmensa die Entwicklung der Mittagessensausgabe mitgestaltet hat. Sie sei eine stets freundliche und geschätzte Mitarbeiterin, die mithalf, die 50 Schüler beim Mittag zu versorgen, meinte Bertsche.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €