Gute Nachrichten aus dem Bräunlinger Rathaus. Dort hat man mittlerweile eine Nachfolgerin für den stellvertretenden Hauptamtsleiter Sebastian Pfaff gefunden. Er hat sich im April auf eine andere Position in der Donaueschinger Stadtverwaltung beworben.

Wie die Stadtverwaltung mitteilt, wird Yvonne Roth aus Wolterdingen diese Stelle übernehmen. Der Gemeinderat wählte die 30-jährige Verwaltungsfachwirtin mit großer Mehrheit in nichtöffentlicher Sitzung. Bis Roth ihren Dienst antreten wird, gehen allerdings noch einige Monate ins Land: Ab dem 1. Januar wird sie dann Hauptamtsleiter Jürgen Bertsche bei seinen Aufgaben unterstützen.

„Frau Roth bringt ideale Voraussetzungen für die Funktion mit. Wir freuen uns, mit ihr eine sehr qualifizierte Mitarbeiterin in unserem Team begrüßen zu können, die über langjährige Erfahrung im Hauptamt verfügt“, sagt Bürgermeister Micha Bächle.

Roth bringt Erfahrung mit

Wichtig für die Stelle als stellvertretende Hauptamtsleiterin ist auch eine entsprechende Berufserfahrung. Die kann Roth vorweisen. Derzeit ist sie bei der Gemeinde Brigachtal als Sachbearbeiterin mit der Leitung des Rechts- und Ordnungsamtes betraut. Sie war zuvor bei der Gemeinde Deißlingen beschäftigt und war dort auch als Hauptamtsleiterin tätig. Entsprechend ist sie für die anstehenden Aufgaben vorbereitet. Die Themenbereiche Wahlen, Ordnungsamt, Flüchtlingsunterbringung sowie die Ratsarbeit und Digitalisierung gehören zu ihren aktuellen Schwerpunkten.

Roths Vorgänger Sebastian Pfaff galt lange Zeit als designierter Hauptamtsleiter, wurde jedoch im Frühjahr bei der Stadt Donaueschingen vorstellig, wo er zukünftig für das Sachgebiet Personal zuständig sein wird. Pfaff wird noch rund eine Woche im Bräunlinger Rathaus verbringen, ab dem 1. Oktober wird er seine neue Stelle in Donaueschingen antreten. Er hat seine Ausbildung im Bräunlinger Rathaus absolviert und war dort insgesamt 13 Jahre angestellt.

Das könnte Sie auch interessieren