Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Besonders dann, wenn es sich um einen der Höhepunkte im regionalen Veranstaltungskalender handelt.

Noch etwas mehr als eine halbes Jahr, dann startet am Wochenende des 25. und 26. August der Bräunlinger Straßenmusiksonntag. Mittlerweile ist es bereits das 16. Mal, dass die Stadt Bräunlingen und der SÜDKURIER als Medienpartner zu diesem Spektakel laden, bei dem die Innenstadt zum Tummelplatz von Gauklern, Musikern und Straßenkünstlern wird. Seit 1988, als die Veranstaltung das erste Mal stattfand, ist sie alle zwei Jahre fester Bestandteil im kulturellen Programm der Stadt.

2018 sind weitere Sponsoren mit im Boot: Das Badeparadies Schwarzwald will sich beteiligen, ebenso der Stromanbieter Energieversorgung Südbaar (ESB). Lotto Baden-Württemberg wird für einen der Höhepunkte der Veranstaltung sorgen: Gogol und Mäx. Die beiden sind professionell geschulte Musiker und zeigen auf hohem Level eine Mischung aus Schauspiel, Ballett, Akrobatik, Seiltanz, Pantomime und Bewegungstheater.

Und auch für die Bewirtung der Besucher will gesorgt werden. Traditionell übernehmen diese Aufgabe immer die Bräunlinger Vereine und Gastronomen, die in ihren zahlreichen Buden und Lauben für ein abwechslungsreiches Angebot sorgen. Doch es gibt noch freie Plätze in der Bräunlinger Innenstadt, auch für Auswärtige: Die Koordination übernimmt Maren Ott im Kulturamt. Dort können sich interessierte Vereine und Gastronomen unter der Telefonnummer 0771/603171 oder per E-Mail an kulturamt@braeunlingen.de melden.

Rund 50 Künstler haben sich bereits beworben, sagt Ott. Die ersten Verträge werden bereits am 28. Februar geschlossen. Zusätzliche Chance: Weitere Bewerbungen können bis zum 15. April abgegeben oder eingesandt werden.

Anmeldeformulare auf der Homepage der Stadt Bräunlingen unter www.braeunlingen.de. Anmeldungen gehen an: maren.ott@brauenlingen.de