Die Städtepartnerschaft zwischen Bräunlingen und der Stadt Bannewitz in Sachsen wird seit mehr als 25 Jahren intensiv gepflegt. Gegenseitige Besuche und gemeinsame Festakte beleben die Freundschaft immer wieder aufs Neue. So ist es für die Bannewitzer auch selbstverständlich, dass sie am Wochenende des Straßenmusiksonntags nach Bräunlingen kommen. Der Musikverein wird bereits zum achten Mal bei der Großveranstaltung dabei sein.

"Wir freuen uns auf unsere Teilnahme beim 15. Straßenmusiksonntag in unserer Partnerstadt. Gern erinnern wir uns an 1990 – kurz nach der friedlichen Revolution in der DDR – als eine kleine Delegation dabei war. Wir eröffneten damals auf der Bühne vor dem Rathaus den zweiten Straßenmusiksonntag, Bürgermeister Jürgen Guse stellte uns 'Ossis' vor und wir sangen gemeinsam den Schneewalzer." Jürgen Guse begleitete damals auf dem Akkordeon.

Viele Besuche der Kulturschaffenden beider Städte schlossen sich an, in beiden Richtungen – erst zu Ostern 2016 begeisterten Heimat- und Trachtenbund und die Scherenschleifer in Bannewitz. Vom Musikverein Bannewitz weilten Kinderchor, Erwachsenenchor, Instrumentalgruppen, Bands und die Musikbühne in Bräunlingen. "Tolle Erinnerungen haben wir auch an die 700-Jahr-Feier von Bannewitz, an der neben der Blaskapelle auch Bräunlinger Musikschüler gemeinsam mit im Orchester spielten."

"Für dieses Jahr haben wir wieder etwas Besonderes vorbereitet"

Die Musikbühne Bannewitz verbindet noch mehr mit der Stadt Bräunlingen. Denn im Jahr 2012 führte sie die Premiere des Singspiels "Augusts Starke Schwächen" auf – in Bräunlingen. "Für dieses Jahr haben wir wieder etwas Besonderes vorbereitet." Am 28. August bieten die Bannewitzer ein Acht-Stunden-non-stop-Programm auf dem Platz vor der Bräunlinger Schule, der in „Sächsischer Musik Schulhof“ umbenannt wird.

Für Groß und Klein erklingen Lieder und Musikstücke, werden Pop-Tänze dargeboten, bei denen auch mitgesungen und mitgetanzt werden darf und soll, ganz im Sinne des Straßenfestes. Die „Banneys“ spielen zudem Irishe Folkmusik mit Fiddle und Guitar. Die Musikbühne singt, tanzt und spielt für Jung und Alt. Ihr Stück heißt "Wenn Mutti früh zur Arbeit geht, ist's für die Schule eh zu spät", sie begeisterten das Publikum bereits zu den Bannewitzer Kulturtagen im Juni dieses Jahres, ebenso das musikalische Märchen "Vom Fischer und seiner Frau".

Auch in diesem Jahr will der Musikverein Bannewitz den Gästen seiner Partnerstadt die sächsische Heimat vorstellen. An einem Informationsstand wird Sächsisches in Wort, Bild und kulinarisch präsentiert, darunter Kardoffelsubbe, Feddbämm und – schon im August – Sächsscher Schdolln.


Das Lied zum Straßenmusiksonntag

Zum Straßenmusiksonntag fahren wirDu mit mir, ich mit dirJa zum Straßenmusiksonntag fahren wirSeit jenem August, ja da packt uns die ReiselustFragt mich mal wohin ich fahrNach Bräunlingen auf die BaarIn Brielinge stadtbekanntReich ein’m jeden gern die HandAuch nach jener schweren ZeitWard zur Hilfe ihr bereitEmpfing bei euch großes Glückkomme gerne hierher zurück

Zum Straßenmusiksonntag fahren wirDu mit mir, ich mit dirJa zum Straßenmusiksonntag fahren wirSeit jenem August, ja da packt uns die ReiselustSeit den Neunzigern sind wirGern geseh’ne Gäste hierHaben mit euch musiziertEure Freundschaft stets gespürtHab’n die Stadthalle gerocktEuch beim Bierfassroll´n geschocktHaben zu der FasenachtEuren Narrnkarren platt gemacht

Zum Straßenmusiksonntag fahren wirDu mit mir, ich mit dirJa zum Straßenmusiksonntag fahren wirSeit jenem August, ja da packt uns die Reiselust.