Der Gemeinderat hat mit sehr großer Mehrheit Antje Krotzinger zur Leiterin des Stadtbauamtes gewählt. Die Diplom-Ingenieurin der Architektur aus Offenburg war bereits drei Jahre Bauamtsleiterin in der Gemeinde Neurried und auch Abteilungsleiterin für den Bereich Baurecht in der Stadt Offenburg. Sie wird bereits im Oktober ihren Dienst bei der Stadt Bräunlingen antreten.

„Mit Frau Krotzinger haben wir eine exzellente Bewerberin, die ihre umfangreichen Fachkenntnisse bei uns einbringen kann. Gerade auch das Thema Hochbau liegt uns sehr am Herzen, das mit ihr als Architektin in guten Händen liegen wird. Wir freuen uns, sie bereits im Oktober im Team begrüßen zu können. Für ihre neue Aufgabe sind ihre vielfältigen Erfahrungen von großem Vorteil“, so Bürgermeister Micha Bächle. Auf die Amtsleiterstelle gingen bei der Stadt mehrere qualifizierte überregionale Bewerbungen ein.

Antje Krotzinger ist 48 Jahre alt, verheiratet und hat drei Kinder. Sie hat zunächst eine Ausbildung als Bauzeichnerin abgeschlossen und anschließend Architektur, Raum- und Stadtplanung in Karlsruhe studiert. Als Architektin war sie in mehreren Architekturbüros tätig. Als Projektleiterin bei Bagage-Art war sie auch für die Gestaltung des Außenspielbereiches des städtischen Kindergartens in Bräunlingen zuständig.

Drei Jahre war sie Bauamtsleiterin in Neurried in der Ortenau mit Personalverantwortung für über 30 Mitarbeiter. Anschließend übernahm sie die Abteilungsleitung Baurecht der Stadt Offenburg. In dieser Zeit hat sie zahlreiche Bebauungspläne aufgestellt, große Investitionsprojekte umgesetzt, Straßen saniert, Sanierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen koordiniert. Ein enger Kontakt zu den Bauherren war ihr wichtig. Ein wichtiges Thema sei für sie auch die Altstadtsanierung.

„Ich freue mich über die Wahl als Stadtbaumeisterin in Bräunlingen. Bräunlingen ist eine schöne Stadt, an deren weiteren Entwicklung ich gerne aktiv mitarbeiten möchte“, so Antje Krotzinger. Gereizt habe sie an der Stellenausschreibung die Vielfältigkeit der Aufgabe, aber auch die Offenheit und die Bereitschaft des Bürgermeisters und Gemeinderates das Bauamt personell zu verstärken und hier einen Schwerpunkt zu setzen.

Die bisherige Amtsleiterin Kerstin Milse wird sich dann künftig um die Schwerpunkte Tiefbau und Siedlungswasserwirtschaft widmen. Zum Aufgabengebiet von Antje Krotzinger gehört die Leitung des Amtes mit drei technischen Mitarbeitern, zwei Verwaltungskräften, dem städtischen Bauhof mit zwölf Mitarbeitern und dem Wasserwerk mit zwei Personen. Mit der Neubesetzung soll auch eine Neustrukturierung der Aufgabengebiete und Zuständigkeiten im Bauamt erfolgen.